Markiert: München

0

TAG DER OFFENEN TÜR: Ein Hauch Theaterluft – der Nachlass August Everdings im Stadtarchiv München

Im Jahr 2013 erhielt das Stadtarchiv von der Familie Everding den Nachlass des Regisseurs und Intendanten der Münchner Kammerspiele und späteren Generalintendanten der Bayerischen Staatstheater, August Everding (1928–1999). Die Erschließung des umfangreichen Materials steht nun vor dem Abschluss. Zum Tag der Offenen Tür werden bisher unbekannte...

0

Migration bewegt die Stadt

Im Februar 2015 ist das Projekt »Migration bewegt die Stadt« gestartet. In Kooperation erforschen und sammeln das Münchner Stadtmuseum und das Stadtarchiv München die Geschichte und Gegenwart der Migration in München, um neue Sichtweisen zu vermitteln: München ist Einwanderungsstadt und Migration schon immer Bestandteil ihrer Geschichte,...

0

Die „Gesellschaft Alt-England“ in München 1819 – 1888

Dr. Wolfgang Burgmair Die „Gesellschaft Alt-England“ in München 1819 – 1888 am Donnerstag, 16. April 2015, 19 Uhr im Stadtarchiv München, Winzererstraße 68 (Eingang auch über Schleißheimer Straße 105) Eintritt frei! Die um 1820 gegründete „Gesellschaft Alt-England“ war nicht die erste und bei weitem nicht die...

0

Vorstellung des neuen Jahrbuchs „Oberbayerisches Archiv 138“

Einladung zur Präsentation „Oberbayerisches Archiv 138 (2014)“ am 23. Januar 2015, 12 Uhr im Stadtarchiv München, Winzererstr. 68, 80797 München Der seit 1837 bestehende Historische Verein von Oberbayern, der seit 1944 seinen Sitz im Stadtarchiv München hat, entwickelte von Beginn an eine reichhaltige Vortrags- und Publikationstätigkeit....

0

Vortrag: München wird moderner. Stadt und Atmosphäre in den langen 1960er Jahren

München war in den langen 1960er Jahren eine Stadt, in der alles vorstellbar und vieles möglich war. „München wird moderner“ hieß es auf den Bautafeln für das U-Bahn-Netz. Die selbst ernannte „Weltstadt mit Herz“ wurde 1964 vom Nachrichtenmagazin Spiegel zur „Heimlichen Hauptstadt Deutschlands“ gekürt. In dieser...

0

Gesprächsrunden und Rundgänge zum Erinnerungsort Zwangsarbeiterlager Neuaubing in der Ehrenbürgstraße

An der Ehrenbürgstraße in München haben sich acht Baracken eines Lagers erhalten, in dem während der NS-Herrschaft ausländische Zwangsarbeiterinnen und Zwangsarbeiter untergebracht waren. Dort entsteht als Dependance des NS-Dokumentationszentrums München ein Erinnerungsort, der sich mit dem Thema Zwangsarbeit auseinandersetzt. Im Oktober lädt die Landeshauptstadt München zu...

0

Vortrag: Die ersten Weltkriegswochen. München im Sommer 1914.

Als im August 1914 der Krieg ausbrach, war die Mehrheit der Münchner Bevölkerung von der Richtigkeit und der Kürze des Krieges überzeugt; man glaubte den Versprechungen der Politiker. Die bayerische Haupt- und Residenzstadt wurde zur wichtigsten Drehscheibe für das Zusammenziehen der bayerischen Armee und deren Transport...

0

Ausstellung: Wenn der Kaiser ruft. Zur Geschichte des ehemaligen Wehramtsgebäudes an der Winzererstraße 68 in München

WO: Stadtarchiv München, Winzererstr. 68, 80797 München WANN: 19. Sept. bis 31. Oktober 2014; Öffnungszeiten: Mo bis Do 9-18 Uhr; Fr 9-12 Uhr Eintritt frei! Ausstellungseröffnung am 18. September, 18 Uhr   Das Gebäude des Stadtarchivs München in der Winzererstraße 68 feiert seinen 100. Geburtstag. 1912/1913...

0

München im Mai 1849: Zwei Briefe von Karl Mathy an Heinrich von Gagern

Auf „Achtundvierzig“, dem Blog zur Edition der Akten der Provisorischen Zentralgewalt für Deutschland von 1848/49, sind zuletzt mehrere einzelne Dokumente als Voransicht der in Bearbeitung befindlichen Edition veröffentlicht worden. Aktuell handelt es sich um Stücke, die auch für die bayerische Geschichte von Interesse sind: Zwei Briefe...

0

Erster Weltkrieg: Veranstaltungen des Stadtarchivs München

Sehr geehrte Damen und Herren, zum Gedenken an den Ausbruch des Ersten Weltkriegs vor 100 Jahren plant das Stadtarchiv München für September 2014 folgende Veranstaltungen:   Dienstag, 16. September 2014, 18.30 Uhr Dr. Brigitte Huber, Stadtarchiv München Die ersten Weltkriegswochen. München im Sommer 1914 Vortragssaal des...

0

Neue Rezensionen in ZBLG-ONLINE

Das Rezensions-Portal ZBLG-ONLINE macht ausgewählte aktuelle Rezensionen der Zeitschrift für bayerische Landesgeschichte unmittelbar nach ihrer Fertigstellung verfügbar, bevor sie in der gewohnten gedruckten Form erscheinen. http://www.zblg-online.de   Folgende neue Rezensionen sind über ZBLG-ONLINE verfügbar: Die städtischen Kliniken Münchens in Geschichte und Gegenwart, München 2013, Dreesbach, 107...

1

Virtuelle Spurensuche: Web-App „Kaiser Ludwig in München“

Im Rahmen der Veranstaltung anlässlich des 700-jährigen Jubiläums der Krönung Ludwigs des Bayern zum deutschen König und zur Eröffnung des Kaiser-Ludwig-Jahres wurde am Montag, den 28. April 2014, unter anderem die Web-App „Kaiser Ludwig in München“ präsentiert. Die Web-App „Kaiser Ludwig in München“ ist das Ergebnis...

0

Vortrag: Die völkische Ordnung von Armut – Kommunale Sozialpolitik im nationalsozialistischen München

Dr. Florian Wimmer, München, stellt im Historischen Verein von Oberbayern seine Untersuchung innerhalb des Forschungsprojekts „Die Münchner Stadtverwaltung im Nationalsozialismus“ vor. Die Unterstützung „erbgesunder“ und „arischer“ kinderreicher Familien, die Versorgung von Soldatenfamilien im Krieg und die Inhaftierung sogenannter „Asozialer“ im Konzentrationslager Dachau waren nur einige der...

0

Ausstellung im Jüdischen Museum München „Der Unternehmer Moritz Guggenheimer (1825–1902)“

Sehr geehrte Damen und Herren, wir dürfen Sie auf folgende Ausstellung hinweisen: Jüdisches Museum München, St. Jakobs-Platz 16, 80331 München Politik für München: Der Unternehmer Moritz Guggenheimer (1825–1902) Ausstellung im Studienraum des Jüdischen Museums München 2. April – 4. Oktober 2014 Di bis So 10 –...

0

Denkmäler erzählen Geschichte(n)! Die Felderrnhalle in München. Nationale Begeisterung, Instrumentalisierung, Alltagsgeschehen

http://epub.ub.uni-muenchen.de/14325 Überquert man in Zeiten hektischer Betriebsamkeit den Odeonsplatz, wird die Feldherrnhalle für gewöhnlich nur am Rande wahrgenommen. Ihre facettenreiche Geschichte bleibt zumeist im Verborgenen oder wird auf Hitlers Marsch auf die Feldherrenhalle konzentriert. Dabei kann sie für die Zeit ihrer Existenz wie eine Quelle Aufschluss...