Kategorie: Vorträge

0

„München im Nationalsozialismus. Kommunalverwaltung und Stadtgesellschaft“: Vorträge im NS-Dokumentationszentrum München am 20.11.2015

Im Münchner NS-Dokumentationszentrum wurden kürzlich Ergebnisse des seit fünf Jahren laufenden Forschungsprojekts „München im Nationalsozialismus. Kommunalverwaltung und Stadtverwaltung“ vorgestellt, das als Kooperationsprojekt mit dem Stadtarchiv am Lehrstuhl für Neueste Geschichte und Zeitgeschichte der Ludwig-Maximilians-Universität angesiedelt ist.1 Wie Lehrstuhlinhaberin Margit SZÖLLÖSI-JANZE in ihrem Einführungsreferat erläuterte, soll das...

0

SCHREIBTISCHTÄTER VOR GERICHT – Das Verfahren vor dem Münchner Landgericht wegen der Deportation der niederländischen Juden (1967)

Am Montag, 16. November 2015, ab 18:30 Uhr spricht Dr. Christian Ritz, Marburg, zum Thema: SCHREIBTISCHTÄTER VOR GERICHT Das Verfahren vor dem Münchner Landgericht wegen der Deportation der niederländischen Juden (1967) Am 24. Februar 1967 verurteilte das Schwurgericht am Landgericht München II Wilhelm Harster (1904-1995) wegen...

0

Medizinischer Alltag in den Münchner Spitälern der Barmherzigen Brüder und der Elisabethinerinnen (1750-1809)

Sehr geehrte Damen und Herren, freundlichst erlaube ich mir, Sie zur nächsten wissenschaftlichen Veranstaltung unserer Vereinigung am Montag, den 30.11.2015, um 18 Uhr s.t. ins Institut für Ethik, Geschichte und Theorie der Medizin, Lessingstr. 2, 80336 München,  Seminarraum, EG einzuladen. Referentin: Dr. Bettina Blessing, Regensburg /...

0

Zeitzeugenforum Bayerische Geschichte: Prof. Dr. Hejo Busley (München)

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Mitglieder der Gesellschaft der Münchner Landeshistoriker, sehr herzlich darf ich Sie zum Zeitzeugenforum Bayerische Geschichte einladen! Prof. Dr. Hejo Busley Zwischen Archiv und Institut für Bayerische Geschichte 29. Oktober 2015, 17.00 Uhr Bibliothek des Instituts für Bayerische Geschichte, Ludwigstraße 14,...

0

Jeder Mensch hat einen Namen

Gedenken an den 9. November 1938 Öffentliche Namenslesung (15 bis 18 Uhr) und Gedenkveranstaltung (19 Uhr). „Reichskristallnacht“ – das Wort steht für eingeworfene Schaufenster von Geschäften jüdischer Eigentümer. Diese Zerstörungen waren jedoch nur die äußerlich sichtbaren Spuren der nationalsozialistischen Aggression. Dahinter verbirgt sich weit mehr. „Kristallnacht“,...

0

Vortrag: Offenbarung im Diagramm – eine Handschrift von Paul Lautensack (1477/78-1558)

Die Staats- und Stadtbibliothek Augsburg und die Initiative Staats- und Stadtbibliothek Augsburg e.V. laden ein zum Vortrag von Dr. Berthold Kreß (London): Offenbarung im Diagramm – eine Handschrift von Paul Lautensack (1477/78-1558) Donnerstag, 29.10.2015 18:30 Uhr Staats- und Stadtbibliothek Augsburg, Schaezlerstr. 25, 86152 Augsburg Lesesaal Eintritt...

0

Buchvorstellung und Ausstellungseröffnung: „Zeitreise ins alte München: Schwabing“

Do, 15. Oktober 2015, 19 Uhr in der Seidlvilla, Nicolaiplatz,1b, 80802 München „Zeitreise ins alte München: Schwabing“ – Buchvorstellung und Ausstellungseröffnung Eintritt frei! Das Stadtarchiv München setzt seine Publikationsreihe „Zeitreise ins alte München“ aus Anlass des 125-jährigen Jubiläums der Eingemeindung Schwabings mit einem Band über dieses...

0

23. Tagung der altbayerischen Heimatforscher

Am Samstag 17.10.15 findet im Bayerischen Hauptstaatsarchiv, Schönfeldstr. 5 – 11, von 9.30 bis 17 Uhr die 23. Tagung der altbayerischen Heimatforscher statt. Veranstalter ist der Bayerische Landesverein für Heimatflege e.V., die Leitung der Veranstaltung hat Dr. Wolfgang Pledl. Vorgestellt werden neueste Forschungen zur bayerischen Landesgeschichte...

0

JENSEITS VON POLARISIERUNG UND MYSTIFIZIERUNG – Franz Josef Strauß als Bundestagsabgeordneter

Auch der Historische Verein von Oberbayern beschäftigt sich zum 100. Geburtstag mit Franz Josef Strauß. Im Vortrag von Dr. Karl Rösch, Starnberg, wird erstmals die Rolle von Strauß als direktgewählter Bundestagsabgeordneter im Bundeswahlkreis Weilheim betrachtet. Diese Funktion hatte Strauß am längsten von allen seinen politischen Ämtern...

0

TAG DER OFFENEN TÜR: Ein Hauch Theaterluft – der Nachlass August Everdings im Stadtarchiv München

Im Jahr 2013 erhielt das Stadtarchiv von der Familie Everding den Nachlass des Regisseurs und Intendanten der Münchner Kammerspiele und späteren Generalintendanten der Bayerischen Staatstheater, August Everding (1928–1999). Die Erschließung des umfangreichen Materials steht nun vor dem Abschluss. Zum Tag der Offenen Tür werden bisher unbekannte...

0

Migration bewegt die Stadt

Im Februar 2015 ist das Projekt »Migration bewegt die Stadt« gestartet. In Kooperation erforschen und sammeln das Münchner Stadtmuseum und das Stadtarchiv München die Geschichte und Gegenwart der Migration in München, um neue Sichtweisen zu vermitteln: München ist Einwanderungsstadt und Migration schon immer Bestandteil ihrer Geschichte,...

0

„Mythos“ und „Macht der Bilder“ – Franz Josef Strauß zum 100. Geburtstag: Besprechung des Vortrags von Werner K. Blessing am 4.5.2015 und der Kabinettausstellung im Stadtmuseum München (24.4.-2.8.2015)

Franz Josef Strauß als altersmilder Greis – schwerlich kann man sich den 1988 verstorbenen bayerischen Ministerpräsidenten so vorstellen. Und doch wäre der temperamentvolle „Herrscher und Rebell“ – so der Untertitel von Horst Möllers in diesen Tagen erschienenen 853-seitigen Strauß-Biografie1 – heuer 100 Jahre alt geworden. Die...

0

Ortstermin – Sommerfest des Historischen Vereins von Oberbayern im Stadtarchiv München

Der Historische Verein von Oberbayern und das Stadtarchiv München laden am Freitag, den 3. Juli 2015 von 16 bis 20 Uhr zum Sommerfest ins Stadtarchiv München ein. Programm: 16:00 Uhr Begrüßung durch Dr. Michael Stephan, Leiter des Stadtarchivs München und 1. Vorsitzender des Historischen Vereins, in...

0

Vortrag: Der Rest der Geretteten – 70 Jahre jüdisches DP-Lager Föhrenwald

Am 09.06.2015 um 18:30 Uhr spricht Dr. Sybille Krafft in der Vortragreihe des Historischen Vereins von Oberbayern zum Thema „Der Rest der Geretteten – 70 Jahre jüdisches DP-Lager Föhrenwald“. Im Isartal wurde vor 70 Jahren Migrationsgeschichte geschrieben und die Keimzelle für die jüdischen Gemeinden in München...

0

Zeitzeugenforum mit Albert Scharf

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Zeitzeugenforum“ spricht Albert Scharf Intendant des Bayerischen Rundfunks a.D. über die Entwicklung des Bayerischen Rundfunks und des Medienstandortes München. Albert Scharf war von 1990 bis 2002 Intendant des Bayerischen Rundfunks. Zuvor amtierte er dort bereits ab 1965 als Juristischer Direktor und ab...