Kategorie: Vorträge

0

Handel, Recht und Gericht in Mittelalter und Neuzeit. Die Reichsstadt Nürnberg im regionalen und europäischen Kontext

14. Jahrestagung der Gesellschaft für Bayerische Rechtsgeschichte zusammen mit dem Arbeitskreis Handelsrechtsgeschichte, dem Stadtarchiv Nürnberg und dem Bildungszentrum Nürnberg am 6. und 7. Juli 2018 in Nürnberg Programm: Freitag, 6. Juli 2018 13.30 – 14.00 Uhr Begrüßung Dr. Michael Diefenbacher, Stadtarchiv Nürnberg, Prof. Dr. Anja Amend-Traut,...

0

Vortrag 8.6.2018: Vortrag Prof. Dr. Daniela Neri-Ultsch: 100 Jahre Frauenwahlrecht – Parlamentarierinnen in Bayern

Sehr geehrte Damen und Herren, es ergeht herzliche Einladung zu folgendem Vortrag: Prof. Dr. Daniela Neri-Ultsch (Universität Regensburg): „Nun begann ein neues Leben!“ 100 Jahre Frauenwahlrecht – Parlamentarierinnen in Bayern. Eine Bilanz. Zeit: Freitag, 8.6.2018, 18.00 Uhr Raum: Regensburg, Haus der Musik, Konzertsaal, Bismarckplatz 1 Veranstalter:...

0

Vortrag 14.6.2018: Dr. Antonia Leugers: Zum Wandel des Faulhaber-Bildes: Archive – Akteure – Zeitzeugen

Das Institut für Bayerische Geschichte lädt Sie herzlich zum Vortrag von Frau Dr. Antonia Leugers (Universität Erfurt) Zum Wandel des Faulhaber-Bildes: Archive – Akteure – Zeitzeugen am Donnerstag, den 14. Juni 2018, um 17 Uhr ein. Frau Dr. Leugers wird Ergebnisse Ihrer Forschungen zu Kardinal Faulhaber...

0

Arbeitstagung der Schwäbischen Heimatpfleger 2018 im Schwäbischen Bauernhofmuseum Kronburg-Illerbeuren

Am 19. Januar 2018 fanden sich auf Einladung von Bezirksheimatpfleger Dr. Peter Fassl die schwäbischen Heimat- und Stadtpfleger zu einer gemeinsamen Arbeitstagung in Illerbeuren zusammen. Die Tagung, deren thematischer Schwerpunkt dieses Jahr auf der schwäbischen Küche lag, fand in den Räumlichkeiten des Schwäbischen Bauernhofmuseums Illerbeuren statt....

0

Neu- und altlinke Rückschau auf protestbewegte Zeiten – der Münchner „Gewerkschaftliche Arbeitskreis der Studenten“ 50 Jahre nach 1968

„Den Kapitalismus in Frage stellen“ – so lautete am 22. März 2018 im DGB-Haus München der Titel einer Retrospektive auf die 68er-Zeit. Im Fokus stand bei der Rückschau auf die lokale Protestbewegungsgeschichte der sechziger Jahre ein heute weitgehend vergessener, damals aber durchaus bedeutsamer mikrokollektiver Akteur, der...

0

Treffen der bayerischen Bezirksheimatpfleger im Bildungswerk Irsee

Erstmals fand unter dem Dach des Bildungswerks Irsee ein Treffen aller sieben bayerischen Bezirksheimatpfleger und ihrer wissenschaftlichen Mitarbeiter statt. Das Treffen, das als Arbeitstagung konzipiert war, organisierte der schwäbische Bezirksheimatpfleger, Dr. Peter Fassl. Seiner Einladung ins Schwäbische Bildungszentrum Irsee folgten seine Kollegen und Kolleginnen aus Unterfranken,...

0

„Oberbayerisches Archiv“ 141 (2017) des Historischen Vereins von Oberbayern erschienen

Einladung zur Präsentation des Jahrbuchs „Oberbayerisches Archiv 141 (2017)“ am 19. Januar 2018, 12 Uhr im Stadtarchiv München, Winzererstr. 68, 80797 München Der Band 141 enthält sechs Beiträge, die diesmal den Bogen vom 13. bis ins 20. Jahrhundert spannen: Der erste Beitrag befasst sich mit den...

0

Das neue Corpus der Barocken Deckenmalerei in Deutschland. Methodologische und mediale Herausforderungen bei der Erforschung architekturgebundener Malerei in der frühen Neuzeit

Der Historische Verein von Oberbayern lädt herzlich zum Dezembervortrag von Herrn Prof. Dr. Stephan Hoppe, München, ein! Wann: Dienstag, 5. Dezember 2017, im Anschluss an die um 18:30 Uhr beginnende Mitgliederversammlung Wo: Saal des Münchner Stadtmuseums, St.-Jakobs-Platz 1, 80331 München Deckenmalerei ist eine raumbezogene Kunst, die...

0

Noch bis 5. Dezember 2017 im Bayerischen Hauptstaatsarchiv München: Ausstellung „Original! Pracht und Vielfalt aus den Staatlichen Archiven Bayerns“.

„Original! Pracht und Vielfalt aus den Staatlichen Archiven Bayerns“ lautet der Titel einer Ausstellung, die noch bis 5. Dezember 2017 in Räumen des Bayerischen Hauptstaatsarchivs München gezeigt wird. Das Prunkstück im Erdgeschoss der Ludwigstr. 14 ist zweifelsohne die Goldene Bulle von 1356, die in der Ausfertigung...

0

Oh wie schön ist Regensburg! Zur Ästhetik einer Stadt und ihrer Umgebung – Regensburger Herbstsymposion für Kunst, Geschichte und Denkmalpflege (24.-26.11.2017)

  Schon Goethe notierte in sein Tagebuch: „Regensburg liegt gar schön. Die Gegend mußte eine Stadt herbeilocken (…).“ Das diesjährige Regensburger Herbstsymposion für Kunst, Geschichte und Denkmalpflege 2017 widmet sich vom 24. bis 26. November der Schönheit und der Ästhetik Regensburgs und seiner Umgebung. Wie gewohnt stehen wieder...

0

Altmünchen. Der Maler Joseph Puschkin (1827–1905) und die Sammlung Neuner im Münchner Stadtmuseum

Wir laden Sie herzlich zur Buchvorstellung im Rahmen eines Vortrags beim Historischen Verein von Oberbayern ein! WANN: Dienstag, 14. November 2017, 18:30 Uhr WO: Vortragssaal des Münchner Stadtmuseums, St. Jakobsplatz 1, 80331 München Eintritt frei! Der Münchner Künstler Joseph Puschkin (1827–1905) fertigte im Auftrag des Weinwirts...

0

Das Garchinger „Zentrum Digitalisierung.Bayern“ startet eine neue Themenplattform für Bildung, Wissenschaft und Kultur

  Es beginnt @LMU_Muenchen am IBG der Vortrag über das "Zentrum #Digitalisierung. #Bayern (ZD.B)" mit Holger Wittges #HistBav pic.twitter.com/kbegTyBoDV — Stefan Hemler (@Muenchen1968) May 15, 2017 Kathrin Zimmer jetzt @LMU_Muenchen über die neue Plattform "Bildung – Wissenschaft – Kultur" des Zentrums #Digitalisierung .#Bayern (ZD.B) pic.twitter.com/u1yIPI4WFF —...

0

Französische Buchkunst der Revolutionszeit in der Staats- und Stadtbibliothek Augsburg

Zur Europawoche 2017 präsentiert die Staats- und Stadtbibliothek Augsburg etwas ganz Außergewöhnliches: Zum ersten Mal überhaupt wird eine Kollektion von Meisterwerken der französischen Buchkunst aus der 2. Hälfte des 18. Jahrhunderts ausgestellt. Obwohl sich die Bücher bereits seit 1798 in der Bibliothek befinden, wurden sie bislang...

0

Vortrag 23.3.2017, 18 Uhr, Hörsaal des Bayerischen Hauptstaatsarchivs, Vorstellung von Beständen zu bayerisch-bulgarischen Beziehungen

In den Ausstellungsräumen des Bayerischen Hauptstaatsarchivs ist noch bis 18.4.2017 die Ausstellung „Verbündet. Bayern und Bulgarien im Ersten Weltkrieg“ zu sehen (So-Fr 8.30-18 Uhr). Die Ausstellung wurde vom Bayerischen Hauptstaatsarchiv zusammen mit der Staatsagentur „Archive“ Bulgariens erarbeitet. Als Begleitveranstaltung stellen am 23.3.2017 um 18 Uhr im...

0

Ausstellung „Verbündet. Bayern und Bulgarien im Ersten Weltkrieg“ im Bayerischen Hauptstaatsarchiv

Am Dienstag, den 7. März 2017, wurde im Bayerischen Hauptstaatsarchiv die Ausstellung „Verbündet. Bayern und Bulgarien im Ersten Weltkrieg“ eröffnet. Die Ausstellung wurde vom Bayerischen Hauptstaatsarchiv zusammen mit der Staatsagentur „Archive“ Bulgariens erarbeitet. Bayern und Bulgarien pflegten bereits vor dem Ersten Weltkrieg intensive Kontakte, vor allem...