Zwischen Macht und Glaube – virtuelle Ausstellung zum Aschaffenburger Kollegiatstift

Das Aschaffenburger Stadt- und Stiftsarchiv hat vor wenigen Tagen eine umfangreiche digitale „Zeitreise“ zur Geschichte des Aschaffenburger Kollegiatstifts St. Peter und Alexander veröffentlicht. „Zwischen Macht und Glaube“ – so nennt sich die neue, umfangreich illustrierte Online-Präsentation im Ausstellungsbereich des Internetportals bavarikon, zu finden unter https://www.bavarikon.de/macht-und-glaube.

Im Zentrum der virtuellen Ausstellung steht das historische Aschaffenburger Kollegiatstift – sichtbar bis heute in seiner markanten Stiftskirche samt Kreuzgang auf dem Stiftsberg. In Aschaffenburg, das über 800 Jahre lang wichtiges Machtzentrum der Mainzer Erzbischöfe und Kurfürsten war, versinnbildlichen Stiftskirche und Schloss Johannisburg bis heute diese prägende Mainzer Epoche der Stadt. Der Einfluss der Stiftsgeistlichen in der Stadt sowie im weltlichen und geistlichen Machtbereich der Mainzer Kurfürsten war enorm. Das umfangreiche Archiv des früheren Kollegiatstifts, das 1802 aufgelöst worden war, befindet sich im Aschaffenburger Stadt- und Stiftsarchiv.

Die von Kilian Zänglein, M.A., kuratierte Ausstellung rückt das Kollegiatstift in seiner mittelalterlichen Glanzzeit in den Mittelpunkt. Der zeitliche Rahmen erstreckt sich von den frühen Anfängen des kirchlichen Lebens in Aschaffenburg im 9. und 10. Jahrhundert bis zum Ende des Bauernkrieges 1525. Die zeitliche Grenze des Jahres 1525 liegt in der einschneidenden Wirkung des Bauernkrieges für die Geschichte der Stadt und des Stifts begründet. Er beendete den wirtschaftlichen und politischen Aufstieg vorangegangener Jahrhunderte, und warf Aschaffenburg in seiner Entwicklung zurück. Die Ausstellung zeichnet die wirtschaftlichen, besitzgeschichtlichen und politischen Strukturen des Kollegiatstifts nach und beleuchtet wichtige Ereignisse in dessen Geschichte. Besonders wichtig ist dabei die Beziehung zur Stadt Aschaffenburg auf der einen und dem Mainzer Erzstift (dem Erzbischof) auf der anderen Seite.

Die Exponate der Ausstellung werden, wie bei bavarikon üblich, in hochwertiger digitaler Qualität gezeigt. Alle Schriftquellen der Ausstellung können bequem und komplett durchgeblättert werden. Mit „Zwischen Macht und Glaube“ gewährt die neue virtuelle Ausstellung Einblicke in eine längst vergangene Zeit, die Aschaffenburg und den Nordwesten des Freistaats Bayern jahrhundertelang geprägt hat.

Die umfangreichen digitalisierten Archivbestände des früheren „Kollegiatstifts“sind zu finden unter https://www.bavarikon.de/stadtarchiv-aschaffenburg



Diesen Blogbeitrag zitieren
Joachim Kemper (2022, 6. Oktober). Zwischen Macht und Glaube – virtuelle Ausstellung zum Aschaffenburger Kollegiatstift. Geschichte Bayerns. Abgerufen am 18. Juni 2024, von https://doi.org/10.58079/pkyr

Joachim Kemper

Stadt- und Stiftsarchiv Aschaffenburg

More Posts - Website

Follow Me:
Twitter

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search