Veröffentlichungen der Kommission für bayerische Landesgeschichte 2013

Die Kommission für bayerische Landesgeschichte bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften veranstaltet am 11. Dezember 2013 ihre traditionelle Buchvorstellung. Die Veranstaltung beginnt um 19.00 h und findet im Sitzungssaal der Philosophisch-historischen Klasse der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, München, Alfons-Goppel-Str. 1, München, statt.

Vorgestellt werden folgende Publikationen:

  • Hannelore Putz, Für Königtum und Kunst. Die Kunstförderung König Ludwigs I. von Bayern (Schriftenreihe zur Bayerischen Landesgeschichte 164), München 2013.
  • Martin Ott, Salzhandel in der Mitte Europas
  • Alois Schmid/Hermann Rumschöttel (Hg.), Wittelsbacher Studien. Festgabe für Herzog Franz von Bayern
  • Matthias Bader, Das Lehenswesen Herzog Heinrichs XVI. des Reichen von Bayern-Landshut : eine schriftgutkundliche Studie zur Herrschafts- und Verwaltungspraxis eines Territorialfürstentums in der ersten Hälfte des 15. Jahrhunderts (Studien zur bayerischen Verfassungs- und Sozialgeschichte 30), München 2013.
  • Gabriele Greindl/Gerhard Immler (Bearb.), Korrespondenz Kurfürst Maximilians I. 1645
  • Wolfgang Ehberger, Bayerns Weg zur parlamentarischen Demokratie. Die Entstehung der Bamberger Verfassung vom 14. August 1919 (Schriftenreihe zur bayerischen Landesgeschichte)
  • Egon Boshof/Thomas Frenz (Bearb.), Die Regesten der Bischöfe von Passau. Band IV: 1283-1319 (Regesten zur Bayerischen Geschichte)
  • Gabriele Schlütter-Schindler (Bearb.), Die Regesten der Herzöge von Bayern. Die Zeit der Herzöge Otto I. und Ludwig I. (Regesten zur Bayerischen Geschichte)
  • Silvia Strodel/Wolfgang E. J. Weber, Augsburger Chronik des Georg Kölderer 1576-1607
  • Zeitschrift für bayerische Landesgeschichte 75,3 (2012) – 76,2 (2013)
  • Bayerische Vorgeschichtsblätter 78 (2013)
  • Bayerisches Jahrbuch für Volkskunde 2013

Außerdem wird die Arbeit von Prof. Dr. Rainald Becker „Nordamerika aus süddeutscher Perspektive. Die Neue Welt in der gelehrten Kommunikation des 18. Jahrhunderts“ mit dem Heinrich von Leveling-Preises der Forschungsstiftung „Bayerische Geschichte“ ausgezeichnet.


Florian Sepp

Landeshistoriker mit dem Schwerpunkt Kirchen- und Klostergeschichte Oberbayerns, beschäftigt an der Bayerischen Staatsbibliothek (Bavarica)

More Posts

Das könnte Dich auch interessieren …

2 Antworten

  1. Dr.rolf Mantler sagt:

    kann ich an Veranstaltung am 11.dez.als interessierter münchner Normalbürger teilnahmen ?
    MfG
    Rolf Mantler

  2. Florian Sepp sagt:

    Aus der Mail der Kommission:

    Um Anmeldung per e-mail: post@kbl.badw.de oder telefonisch unter 089-23031-1171 bis 5. Dezember 2013 wird gebeten.

    Bitte beachten Sie: Es sind keine Parkmöglichkeiten
    vorhanden. Die Akademie ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln sehr gut erreichbar (Odeonsplatz: U3, 4, 5, 6; Tram 19, Bus 53).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.