Führung “Der Jüdische Friedhof in Regensburg” am 30.10.19, 14.30 Uhr.

Führung mit Dr. Rosa Micus M.A.

Treffpunkt: Gasthaus „Unter den Linden“ im Stadtpark; Dauer: 14.30-16.00 Uhr.

Blick in den Jüdischen Friedhof Regensburg (Foto: Dr. Rosa Micus).

Der heute als „alt“ bezeichnete Jüdische Friedhof an der Schillerstraße wurde 1822 angelegt. Es handelt sich um den ersten neuzeitlichen Friedhof in Regensburg nach der Vertreibung der mittelalterlichen jüdischen Gemeinde 1519 und der Verwüstung ihres Friedhofs. Seit dem Toleranzpatent von 1813, das den Angehörigen der jüdischen Religion Bürgerrechte zuerkannte, konnte sich wieder eine eigenständige jüdische Gemeinde in der nun zum Königreich Bayern gehörenden Stadt bilden. Erst durch Erweiterung und Neuordnung des Stadtparks um 1950 nahm der jüdische Friedhof an der Schillerstraße jene landschaftliche Einheit mit dem Park ein, wie wir sie heute erleben. Auch das Gelände des ehemaligen Lazarusfriedhofs wurde zu dieser Zeit in den Stadtpark integriert, in dessen östlichen Teil noch wenige Schützenhäuser aus dem Ende der reichsstädtischen Zeit stehen. – Unser Weg führt uns von den früheren Schützenhäusern, vorbei am alten Lazarusfriedhof, hin zum jüdischen Friedhof hinter einem Hügel am westlichen Ende des Stadtparks. Dort erfolgt die Besichtigung des alten jüdischen Friedhofs.

Kosten: 8,-€; für HV-Mitglieder frei.

Teilnehmerzahl begrenzt; Anmeldung erforderlich (E-Mail: info@kunstliteratour.com; Tel. 09493-951331).

Christine Riedl-Valder

Sprecherin der Regionalgruppe Oberpfälzer Jura des Historischen Vereins; tätig als Kulturjournalistin und wissenschaftliche Autorin; zahlreiche Veröffentlichenung zur Kunst, Geschichte und Literatur Bayerns. Siehe www.kunstliteratour.com

More Posts - Website


Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.