Handel, Recht und Gericht in Mittelalter und Neuzeit. Die Reichsstadt Nürnberg im regionalen und europäischen Kontext

14. Jahrestagung der Gesellschaft für Bayerische Rechtsgeschichte zusammen mit dem Arbeitskreis Handelsrechtsgeschichte, dem Stadtarchiv Nürnberg und dem Bildungszentrum Nürnberg am 6. und 7. Juli 2018 in Nürnberg

Programm:

Freitag, 6. Juli 2018

13.30 – 14.00 Uhr Begrüßung
Dr. Michael Diefenbacher, Stadtarchiv Nürnberg, Prof. Dr. Anja Amend-Traut, Arbeitskreis Handelsrechtsgeschichte, Prof. Dr. Hans-Georg Hermann, Gesellschaft für Bayerische Rechtsgeschichte

14.00 – 15.30 Uhr
Leitung: Hans-Joachim Hecker, Archivdirektor a.D., München

Dr. Walter Bauernfeind, Stadtarchiv Nürnberg: Handelsrecht und Gerichtswesen der Reichsstadt Nürnberg im 15. und 16. Jahrhundert

Prof. Dr. Anja Amend-Traut, Universität Würzburg: Kaufmännische Gutachten Nürnberger Provenienz. Wege zur Normativität

Kaffeepause

16.00 – 17.30 Uhr
Leitung: Prof. Dr. Hans-Georg Hermann, Universität München

Prof. Dr. Andrea Bonoldi, Universität Trient: „La dignità della giudicatura …
conferita a mercanti“. Recht und Handel zwischen Italien und Deutschland am Beispiel des Bozner Merkantilmagistrats (1635 – 1851)

Prof. Dr. Hans-Jürgen Becker, Universität Regensburg: Zur Geschichte der Regensburger Handelsgerichtsbarkeit

18.30 – 19.30 Uhr
Empfang der Stadt Nürnberg für die Tagungsteilnehmer im Rathaus

20.00 Uhr
Öffentlicher Vortrag: Prof. Dr. Georg Seiderer, Universität Erlangen-Nürnberg:
Vom Handelsvorstand zum Handelsappellationsgericht. Nürnberger Handel und Handelsgerichtsbarkeit vom 16. bis zum 19. Jahrhundert Vortrag im Fabersaal der Nürnberger Akademie, Gewerbemuseumsplatz 2, 90403 Nürnberg

 

Samstag, 7. Juli 2018

9.00 – 10.30 Uhr
Leitung: Prof. Dr. Albrecht Cordes, Universität Frankfurt am Main

Prof. Dr. Mathias Schmoeckel, Universität Bonn: Wirtschaftsrecht und Kanonistik im 16. Jahrhundert

Stefanie Leberle, Wiss. Mitarbeiterin, Stuttgart: Gesetzgebung und Rechtsprechung zur Wirtschaftskriminalität in den frühneuzeitlichen Reichsstädten Augsburg, Nördlingen und Memmingen

Kaffeepause

11.00 – 12.30 Uhr
Leitung: Prof. Dr. Anja Amend-Traut, Universität Würzburg

Dr. Christof Jeggle, Universität Würzburg: „Wieder kauffmanns brauch und wechselrecht gehandelt“? Die Regulierung von Konflikten unter Kaufeuten im 17.
und 18. Jahrhundert mittels Nürnberger Parere

Philipp Höhn, Wiss. Mitarbeiter, Universität Frankfurt am Main: Kaufmännische Expertise? Juristische Spezialisierung? Vergleichende Überlegungen zu Praktiken der Konfliktregulierung von Handelsstreitigkeiten in Hansestädten (1350 – 1550)

12.30 – 13.00 Uhr
Schlussdiskussion: Prof. Dr. Hans-Georg Hermann, Universität München

 

Tagungsort
Rathaus Wolff’scher Bau, Schöner Saal, Rathausplatz 2, 90403 Nürnberg (außer Abendvortrag am 6. Juli 2018)
Abendvortrag: Nürnberger Akademie, Fabersaal, Gewerbemuseumsplatz 2, 90403 Nürnberg

Tagungsanmeldung
Bis 29. Juni 2018 an: Stadtarchiv Nürnberg, Marientorgraben 8, 90402 Nürnberg
Telefax: 09 11/2 31-40 91
E-Mail: stadtarchiv@stadt.nuernberg.de

Auskünfte zur Tagung
Ulrike Swoboda M.A. , Stadtarchiv Nürnberg, Telefon: 09 11/2 31-54 86

Zimmerbestellung
Congress- und Tourismus-Zentrale Nürnberg, Frauentorgraben 3, 90443 Nürnberg
Telefon: 09 11/23 36-0; E-Mail: tourismus@nuernberg.de

Flyer

Einladung


Andreas Nestl

Generaldirektion der Staatlichen Archive Bayerns

More Posts

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.