Ank.: Erich Müller-Grünitz , „Ganz groß in Mode“ (Ausstellung Aschaffenburg)

Über dreißig Jahre setzte der Aschaffenburger Fotograf Erich Müller-Grünitz (1928-2012) angesagte Mode und aktuelle Trends in Szene. Seine ersten Modeaufnahmen entstanden 1953 während seiner Ausbildung an der Staatlichen Schule für Kunst und Handwerk Saarbrücken als Schüler von Professor Dr. Otto Steinert. Ab 1955 baute er sich ein „Atelier für Werbe- und Modefotografie“ in Aschaffenburg auf und betätigte sich in den Bereichen „Werbung – Industrie – Mode – Portrait – Bildjournalistik“. Nach einer schwierigen Anfangszeit fasste er immer mehr Fuß in der Bekleidungsbranche und arbeitete für zahlreiche Kleiderfabriken in der Region und in Aschaffenburg, beispielsweise für die Hemdenfabrik Gebr. Kalb und die Herrenkleiderwerke Desch. Seine Auftraggeber schätzten sein solides handwerkliches Können, seine beeindruckende Kreativität und sein großes Einfühlungsvermögen.

Foto: Stadt- und Stiftsarchiv Aschaffenburg

Aus Anlass seines 90. Geburtstages präsentieren das Stadt- und Stiftsarchiv und der Geschichts- und Kunstverein Aschaffenburg e.V. ausgewählte Schwarz-Weiß-Fotografien, die der Fotograf bis in die frühen achtziger Jahre anfertigte. Die Modeaufnahmen dokumentieren durch ihre Konzentration auf das Wesentliche anschaulich den Zeitgeist und die damals vorherrschenden Schönheitsideale.

Eröffnung: Donnerstag, 22. Februar 2018, 19:30 Uhr

Ausstellungsdauer: 23. Februar bis 27. April 2018

Öffnungszeiten: Mo bis Fr: 11-16 Uhr sowie Sa/So., 3./4. März und 7./8. April: 11-16 Uhr

Feiertags geschlossen

Eintritt frei.

 


Joachim Kemper

Stadt- und Stiftsarchiv Aschaffenburg

More Posts - Website

Follow Me:
Twitter

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.