Gesprächsrunden und Rundgänge zum Erinnerungsort Zwangsarbeiterlager Neuaubing in der Ehrenbürgstraße

An der Ehrenbürgstraße in München haben sich acht Baracken eines Lagers erhalten, in dem während der NS-Herrschaft ausländische Zwangsarbeiterinnen und Zwangsarbeiter untergebracht waren. Dort entsteht als Dependance des NS-Dokumentationszentrums München ein Erinnerungsort, der sich mit dem Thema Zwangsarbeit auseinandersetzt. Im Oktober lädt die Landeshauptstadt München zu öffentlichen Gesprächsrunden und Rundgängen ein, in deren Mittelpunkt die Geschichte des Orts und seine herausragende erinnerungskulturelle Bedeutung stehen.

17.10.2014, 16 Uhr | Rundgang
Heimweh, Hunger, Schwerstarbeit: Die Lebenswirklichkeit von Zwangsarbeiterinnen und Zwangsarbeitern im Nationalsozialismus

Auf dem Geländerundgang informieren die Historiker Dr. Andreas Heusler, Stadtarchiv München, und Dr. Sabine Schalm, NS-Dokumentationszentrum München, über die Entstehungsgeschichte und die bauliche Struktur der Barackenanlage sowie den Alltag der Insassen.

Treffpunkt Ehrenbürgstraße 9
Eintrtt frei
Gelände barrierefrei

21.10.2014, 19 Uhr | Gespräch
Zur Aktualität von Geschichte: Der Erinnerungsort Zwangsarbeiterlager Neuaubing

Mit Dr. Andreas Heusler, Stadtarchiv München, und Dr. Sabine Schalm, NS-Dokumentationszentrum München

Einführung: Prof. Dr.-Ing. Winfried Nerdinger, Gründungsdirektor des NS-Dokumentationszentrums München
Moderation: Ulrich Trebbin, Bayerischer Rundfunk
Ort: Jugendtreff Neuaubing, Wiesentfelser Straße 57 (barrierefrei)
Eintritt frei

24.10.2014, 16 Uhr | Rundgang
Heimweh, Hunger, Schwerstarbeit: Die Lebenswirklichkeit von Zwangsarbeiterinnen und Zwangsarbeitern im Nationalsozialismus

Auf dem Geländerundgang informieren die Historiker Dr. Andreas Heusler, Stadtarchiv München, und Dr. Sabine Schalm, NS-Dokumentationszentrum München, über die Entstehungsgeschichte und die bauliche Struktur der Barackenanlage sowie den Alltag der Insassen.

Treffpunkt Ehrenbürgstraße 9
Eintrtt frei
Gelände barrierefrei

27.10.2014, 19 Uhr | Podiumsdiskussion
Erinnerung findet Stadt: Inhaltliche und pädagogische Perspektiven für den Erinnerungsort Zwangsarbeiterlager Neuaubing

Es diskutieren
Dr. Christine Glauning, Dokumentationszentrum NS-Zwangsarbeit, Berlin-Schöneweide
Hans-Christian Täubrich, ehemaliger Leiter des Dokumentationszentrums Reichsparteitagsgelände Nürnberg
Dr. Andreas Heusler, Stadtarchiv München

Einführung: Prof. Dr.-Ing. Winfried Nerdinger, Gründungsdirektor des NS-Dokumentationszentrums München
Moderation: Ulrich Trebbin, Bayerischer Rundfunk
Eintritt frei
Ort: Gasteig, Vortragssaal der Bibliothek, Rosenheimer Straße 5 (barrierefrei)

Eine Kooperation des NS-Dokumentationszentrums München, des Stadtarchivs München und des Fachbereichs Stadtgeschichte des Kulturreferats der Landeshauptstadt München

Weitere Informationen im Flyer.


Angela Stilwell

Angela Stilwell ist Diplom-Archivarin (FH) am Stadtarchiv München.

More Posts

Follow Me:
Twitter

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.