Buchpräsentation: Groß im Kleinen – Klein im Großen: Beiträge zur Mikro- und Landesgeschichte. Gedenkschrift für Pankraz Fried

Buchpräsentation

Groß im Kleinen – Klein im Großen: Beiträge zur Mikro- und Landesgeschichte. Gedenkschrift für Pankraz Fried († 26. Februar 2013)

Donnerstag, 30. Januar 2014, 18.30 Uhr
Bezirk Schwaben, Hafnerberg 10, 7. Stock, Saal Donau, 86150 Augsburg

Programm

Bezirkstagspräsident Jürgen Reichert: Begrüßung

Bezirksheimatpfleger Dr. Peter Fassl: Kleine Strukturen in der Geschichte

Prof. Dr. Wolfgang Wüst: Vorstellung der Gedenkschrift

Prof. Dr. Wilhelm Liebhart: Pankraz Fried als Forscher, Lehrer und Mensch

Im Anschluss findet ein Stehempfang mit musikalischer Umrahmung statt.

Bibliografische Angaben:

Peter Fassl, Wilhelm Liebhart, Wolfgang Wüst (Hrsg.), Groß im Kleinen – Klein im Großen: Beiträge zur Mikro- und Landesgeschichte. Gedenkschrift für Pankraz Fried, Konstanz und München 2014 (Irseer Schriften, N.F. Band 10, hrsg. von Markwart Herzog und Sylvia Heudecker), 471 Seiten, 46 Farb- und S-W-Abbildungen, UVK Verlagsgesellschaft mbH, ISBN 978-3-86764-365-8, 49,00 €

Der Versuchung, Geschichte am Leitfaden „großer Strukturen“ darzustellen, ihnen gar eine die Ereignisse determinierende Wirkmächtigkeit zuzuschreiben, konnten Historiker aller Epochen nicht widerstehen. Was dabei oft übersehen wird, ist die unableitbare Kontingenz „kleiner Strukturen“, die sich gegen eine glatte Erklärung durch Makromodelle sperrt.
Die Orts- und Regionalgeschichte hat es immer wieder mit Begebenheiten und Ereignissen zu tun, die ganz singulär erscheinen. Sind sie das wirklich? Die Heimatgeschichte neigt dazu, den Nabel der Welt vor Ort zu finden, wohingegen die „Großerzählungen“ die Tendenz haben, die Kanten des Regionalen abzuschleifen.
Die Beiträge der Gedenkschrift für Pankraz Fried verstehen sich als Plädoyer für eine Hermeneutik, die Geschichte mit wachem Blick auch für solche kleinen Strukturen darstellt, ohne dabei die großen Kontexte aus den Augen zu verlieren. Dies wird anhand exemplarischer Themen aufgezeigt. Der Schwerpunkt ist dabei auf Schwaben gelegt.
Das historische Schwaben mit einer Vielzahl von Grafschaften, geistlichen und weltlichen Fürstentümern, Ritterschaften, Reichsstädten, reichsunmittelbaren Stiften und landsässigen Herrschaften ist ein Paradebeispiel für kleine Strukturen. Der Tagungsband ist dem heuer überraschend verstorbenen ersten Lehrstuhlinhaber für Bayerische und Schwäbische Landesgeschichte an der Universität Augsburg, Herrn Prof. Dr. Pankraz Fried, gewidmet, dem der Bezirk Schwaben für seine Aufbauarbeit in der Landesgeschichte und seine Impulse für das kulturelle Leben zu großer Dankbarkeit verpflichtet ist.

Mit herzlichem Gruß,

M. Herzog

Dr. Markwart Herzog – Direktor
Schwabenakademie Irsee – Klosterring 4 – 87660 Irsee
Tel. 08341 906-660 – Fax 08341 906-669
http://www.schwabenakademie.de/ – markwart.herzog_AT_schwabenakademie.de

————————————————————————
E-Mail Forum “Geschichte Bayerns”

Redaktion:
Redaktion_AT_geschichte-bayerns.de
http://www.geschichte-bayerns.de/
————————————————————————


Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.