Vortrag: „TAG UND NACHT REISEFERTIG …“ Johann Georg von Dillis (1759-1841) und seine Reiseskizzenbücher

Als »Tag und Nacht reisefertig« beschrieb ein Zeitgenosse Johann Georg von Dillis, der als innovativer Vorreiter der deutschen Landschafts- und Freilichtmalerei zu Beginn des 19. Jahrhunderts und prägende Persönlichkeit der Entwicklung Münchens zur Kunst- und Museumsstadt gilt. »Tag und Nacht reisefertig« waren auch die Skizzenbücher, die Dillis auf seinen zahlreichen Reisen stets bei sich hatte; handlich und leicht zu transportieren standen sie jederzeit und überall zum Einsatz bereit.

Skizzenbücher dienen nicht nur der Erinnerung, Dokumentation und des Sammelns von Motiven, sondern vor allem als Reflexionsraum, Arbeits- und Forschungsinstrument. Als lebendige Dokumente bildnerischer Exploration wie kognitiver Erkenntnisarbeit bieten die Reiseskizzenbücher Dillis‘ Zugang zu ästhetischen und epistemischen Prozessen des Zeichnens und Schreibens auf Reisen.

Die Zeichnungen aus dem Nachlass Johann Georg von Dillis sind eine Dauerleihgabe des Historischen Vereins von Oberbayern an das Städtische Museum im Lenbachhaus in München. Auch aus diesem Grund lädt der Historische Verein herzlich zu diesem Vortrag von Frau Dr. Christiane Schachtner ein. Eintritt frei!

Wann: Montag, 10. Februar 2014, 18:30 Uhr
Wo: Vortragssaal des Bayerischen Hauptstaatsarchivs, Schönfeldstraße 5, 80539 München

Im Anschluss an die Vorträge besteht die Gelegenheit zum geselligen Beisammensein in der Pfälzer Residenz-Weinstube.


Historischer Verein von Oberbayern

Der Historische Verein von Oberbayern fördert die landes-, regional- und stadtgeschichtliche Forschungsarbeit im Bereich des Regierungsbezirkes Oberbayern und vermittelt historische Forschungsergebnisse an eine breitere Öffentlichkeit. Der seit fast 175 Jahren bestehende Verein mit nahezu 2000 Mitgliedern befasst sich bis heute mit Geschichtsforschung in Form von Vorträgen und Publikationen. Seine im 19. Jahrhundert angelegten Sammlungen (eine Bibliothek mit ca. 50.000 Bänden, archivalische Bestände wie Urkunden, Nachlässe, Manuskripte, eine umfangreiche grafische Sammlung sowie Kunstgegenstände und historsche Objekte) werden heute am Stadtarchiv München betreut, das auch Sitz des Vereins ist. Die Kunstgegenstände und historischen Objekte befinden sich als Dauerleihgaben in verschiedenen Museen und Sammlungen in München und Freising. Vorsitzender ist Dr. Michael Stephan, Leiter des Stadtarchivs München.

More Posts - Website

Follow Me:
TwitterFacebook

Das könnte Dich auch interessieren...

2 Antworten

  1. Dee Bratengeyer sagt:

    I would like to be able to identify a small terracotta relief of an angel and a lute player which has the signature „Dillis“ and below it „11.m“ – made by Johann Georg von Dillis? Did he do reliefs??? I do have photos of it, one made in 1928, the other one in 2011. The relief is still in the same place where it was mounted in a Bavarian village. Can you please give me a contact name and e-mail address? Correspondence is possible in German as well.
    Thank you! Dee

    • Sehr geehrte Frau Bratengeyer,
      der zeichnerische Nachlass von Johann Georg von Dillis, den der Historische Verein von Oberbayern 1896 von der Familie Dillis erwarb, befindet sich seit vielen Jahren im Lenbachhaus. Unseres Wissens handelt es sich dabei ausschließlich um Graphik. Möglicherweise kann Ihnen jedoch das Lenbachhaus (karin.althaus[at]muenchen.de, Kuratorin der Sammlungen 18./19. Jahrhundert) weitere Auskunft geben, wer sich hinter dem Namen „Dillis“ verbirgt, der zu Ihrem Relief gehört.
      Mit freundlichen Grüßen,
      Angela Stilwell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.