Geschichte Bayerns. Ein wissenschaftliches Gemeinschaftsblog – Herzliche Einladung zum Mitmachen, Lesen und Kommentieren!

Das Gemeinschaftsblog „Geschichte Bayerns“ soll zur Vernetzung, zur Zusammenarbeit und zum Austausch von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern beitragen.

Eingeladen sind Historiker/innen, Kunsthistoriker/innen, Archäolog/innen, Sprachwissenschaftler/innen, Literaturwissenschaftler/innen,Theolog/innen, Archivar/innen, Bibliothekar/innen und Institutionen wie Archive, Bibliotheken, Forschungseinrichtungen, Historische Vereine und Museen.

Das Gemeinschaftsblog: http://histbav.hypotheses.org

Blog Geschichte Bayerns

 

 

Warum bloggen?

  • Information
  • Zusammenarbeit
  • Austausch
  • Vernetzung
  • Öffentlichkeit für Anliegen herstellen

 

 

Mögliche Blogbeiträge:

  • Hinweise auf Veranstaltungen, Neuerscheinungen,  Ausstellungen, Digitalisate, Repertorien, Datenbanken, neu verzeichnete Bestände, Rezensionen, Blogs usw.
  • Miszellen
  • Editionen
  • Vortragsmanuskripte
  • Abstracts
  • Calls for Papers
  • Lesetipps
  • Vorstellung von Forschungsprojekten
  • Rezensionen
  • Fragen, Bitten um Hinweise, Einladungen zur Mitarbeit
  • (Live-)Berichte von Veranstaltungen; Einbetten von Präsentationen oder Videos von Vorträgen
  • Begleitung von Workshops und Tagungen (Programm, Abstracts, Berichte)
  • Hinweise auf Forschungsdesiderate
  • studentische Projekte (um Studierende an neue Formen der Wissenschaftskommunikation heranzuführen und sie zu motivieren)

 

In die Beiträge können Bilder, Videos, Audio-Dateien, PDF-Dateien und Präsentationen eingebunden werden (Urheberrecht beachten!); Digitalisate können verlinkt werden.

Das Blog bei de.hypotheses.org:

Eingerichtet wurde das Blog bei de.hypotheses.org, einem deutschsprachigen Blogportal für die Geisteswissenschaften, das vom Deutschen Historischen Institut Paris und der Max Weber Stiftung betreut wird; es ist Teil der europäischen Plattform Hypotheses.org. Das Angebot ist kostenlos. Die Beiträge werden auch von de.hypotheses.org auf Facebook, Twitter und Google+ beworben, von der wissenschaftlichen Redaktion ausgewählte Beiträge auch auf der Startseite http://de.hypotheses.org sowie der internationalen Startseite http://hypotheses.org, was zu einer größeren Sichtbarkeit führt. Eine Langzeitarchivierung der Beiträge ist gewährleistet. Die Deutsche Nationalbibliothek vergibt inzwischen ISSN für Blogs.

 

Social-Media-Kanäle

Das Blog wird in verschiedenen Sozialen Netzwerken begleitet.
Hashtag: #HistBav
Facebook: https://www.facebook.com/HistBav (Gruppehttps://www.facebook.com/groups/1426956144186780/)
Twitter:   @HistBav
Google+: http://gplus.to/HistBav
Academia.edu: http://independent.academia.edu/HistBav

RSS-Feed: http://histbav.hypotheses.org/feed

 

Interessierte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sind herzlich dazu eingeladen, bei diesem Gemeinschaftsblog mitzumachen!
Wer einen Account als Autor/in haben möchte, kann sich gerne per E-Mail (maria.rottler at gmail.com) melden. Für eine Anmeldung ist nur die Angabe der E-Mail-Adresse, mit der Sie sich anmelden möchten, erforderlich.
Die für das Erstellen und Veröffentlichen von Artikeln benötigten Computerkenntnisse sind mit denen  vergleichbar, die auch im Umgang mit gängigen Textverarbeitungsprogrammen erforderlich sind. Nach Rücksprache können Beiträge auch gerne per E-Mail geschickt werden; sie können dann für die Autor/innen veröffentlicht werden.

Für Fragen stehe ich gerne zur Verfügung.

Einen Einblick in ein Gemeinschaftsblog bietet: http://ordensgeschichte.hypotheses.org/5710

Über Ihre Teilnahme würden wir uns sehr freuen.


Maria Rottler

Administratorin der Gemeinschaftsblogs Ordensgeschichte und Geschichte Bayerns; Netzwerke gelehrter Mönche. St. Emmeram im Zeitalter der Aufklärung (Tagungsblog "Frobenius Forster"); Roman Zirngibl (Benediktiner in St. Emmeram, Historiker, Archivar)

More Posts - Website

Follow Me:
TwitterFacebookGoogle Plus

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.