Markiert: Regensburg

0

Neuerscheinung: Die gelehrte Korrespondenz der Brüder Pez, Bd. 2: 1716–1718

Vor kurzem erschienen ist der zweite Band der Edition des Briefwechsels der beiden Benediktinermönche und Historiker Bernhard (1683–1735) und Hieronymus Pez (1685–1762) aus dem niederösterreichischen Stift Melk. Er umfasst die Jahre 1716 bis 1718 und bietet nicht zuletzt zahlreiche Schreiben von Korrespondenten aus bayerischen Klöstern, etwa...

0

Historischer Atlas von Bayern: Vorstellung des Bandes „Regensburg II“

Am 11. Februar stellt Diethard Schmid im Schloss Sünching den Band „Regensburg II. Das Landgericht Haidau-Pfatter und die pfalzneuburgische Herrschaft Heilsberg-Wiesent“ des Historischen Atlas von Bayern vor. Der Band beschäftigt sich mit dem Landgericht Haidau-Pfatter, das sich von der Regensburger Stadtgrenze bis zum Tal der Großen...

0

Bier in Regensburg

Als der irische Sänger Chris de Burgh Ende September 2014 anlässlich eines Aufenthalts in München gefragt wurde, was Bayern und Iren gemeinsam hätten, antwortete er ohne Zögern, dies sei zweifelslos die Liebe zum Bier. Bayern gelten also offenbar nicht nur innerhalb Deutschlands als ausgesprochene Bierliebhaber. Bayern...

0

Rezensionen in sehepunkte 14 (2014), Nr. 7/8

Sehr geehrte Damen und Herren,   die Redaktion möchte Sie auf folgende Rezensionen zur bayerischen Geschichte bzw. Landes- und Regionalgeschichte aufmerksam machen, die zunächst über das Rezensionsjournal sehepunkte versandt wurden:   SEHEPUNKTE Rezensionsjournal für die Geschichtswissenschaften ISSN 1618-6168 http://www.sehepunkte.de/     Rudi Mechthold: Landesgeschichtliche Zeitschriften 1800-2009....

0

Ausstellung: Katholikentage im Bistum Regensburg 1849–2014 (Bischöfliche Zentralbibliothek/Bischöfliches Zentralarchiv Regensburg)

Katholikentage im Bistum Regensburg 1849-2014 Ausstellung 26. Mai bis 29. August 2014 Bischöfliche Zentralbibliothek/Bischöfliches Zentralarchiv Regensburg St.-Peters-Weg 11-13, 93047 Regensburg (Google Maps) Öffnungszeiten: Mo.–Mi. 9–12 und 13–17 Uhr Do. 9–18 Uhr, Fr. 9–12 Uhr Schon früh fanden im Bistum Regensburg Katholikentage statt – als Generalversammlung des...

0

Regensburg im Ersten Weltkrieg. Schlaglichter auf die Geschichte der Donaustadt zwischen 1914 und 1918. Ausstellung in der Staatlichen Bibliothek Regensburg

Die Auswirkungen des Ersten Weltkrieges auf Regensburg waren scheinbar nur gering. Die Stadt präsentierte sich ihren Besuchern als „still“ und „zeitlos“. Einen Eindruck vom „stillen“ Regensburg des Jahres 1917 gibt der Romanist Viktor Klemperer in seiner 1940/41 niedergeschriebenen Autobiographie: „Den allerletzten Ferientag nutzten wir für Regensburg....

0

Friedrich Fuchs: Die Dombaustelle zur Zeit Kaiser Ludwigs 

Donnerstag, 26. Juni 2014, 18.30 Uhr Historisches Museum Regensburg  Dr. Friedrich Fuchs, Kunstsammlungen des Bistums Regensburg:   Die Dombaustelle zur Zeit Kaiser Ludwigs  Schwerpunkt des Vortrags von Dr. Friedrich Fuchs, Regensburg, sind die aktuellen Entwicklungen beim Baufortgang und bei der Innenausstattung des Domes in der ersten...

0

Stadt. Reich. Europa. Multiple Perspektiven auf den Immerwährenden Reichstag zu Regensburg (1663-1806): Tagungsbericht online

Vom 14. bis zum 17. November 2013 fand in Regensburg die Tagung „Stadt, Reich, Europa. Multiple Perspektiven auf den Immerwährenden Reichstag zu Regensburg (1663-1806)“ statt; veranstaltet wurde sie vom Lehrstuhl für Geschichte der Frühen Neuzeit der Universität Regensburg in Kooperation mit dem Kulturreferat der Stadt Regensburg.  ...

0

Neuerscheinung: Melk in der barocken Gelehrtenrepublik

Bevor der Einwand erhoben wird: Nein, das Stift Melk liegt natürlich nicht in Bayern (zumindest nicht seit 1156). Aber die barocke Gelehrsamkeit, von der dieser Sammelband auch handelt, hat sich durchaus auch in Bayern abgespielt, und so sind in diesem Band unter anderem die Reform des...

0

eruditio – Institutionen, Medien und Wege frühneuzeitlicher Bildung

Am 4. und 5. Juli 2014 findet die 24. Tagung der Christian Knorr von Rosenroth-Gesellschaft in Sulzbach-Rosenberg statt. Ausgehend von der „Bildungslandschaft“ zwischen Nürnberg und Regensburg möchte die Tagung Medien und Akteure frühneuzeitlicher Bildung in den Blick nehmen. Neben der institutionalisierten Bildung in Form von Schulen...

1

Neuerscheinung: Hannah Hien, Das Beginenwesen in fränkischen und bayerischen Bischofsstädten

Sehr geehrte Damen und Herren, aus der Reihe „Darstellungen aus der fränkischen Geschichte (Reihe IX)“ ist erschienen: Hannah Hien, Das Beginenwesen in fränkischen und bayerischen Bischofsstädten Reihe IX Band 59, ISBN 978-3-86652-959-5 2014. 432 Seiten mit Anhang, Quellen und Register; Festeinband VK 38,00 EUR , Subskriptionspreis...

0

„Schwindel im Skriptorium“. Die Dionysiusfälschungen und die älteste Stadtbeschreibung Regensburgs

Vortrag von Dr. Veronika Lukas (München) und Prof. Dr. Franz Fuchs (Würzburg)  am 26. März 2014 um 19 Uhr im Refektorium von St. Emmeram Sehr geehrte Damen und Herren! Es erinnert an „Der Name der Rose“. Intrigen, Fälschungen, nur der Mord fehlt zum Glück! Wenn wir...

0

Das „gebildete“ Jahrhundert. Vortrag über Lesen, Bücher und Bibliotheken im Regensburg des 18. Jahrhunderts

Das „gebildete“ Jahrhundert. Vortrag am 11. Februar 2014, um 19:30 Uhr über Lesen, Bücher und Bibliotheken im Regensburg des 18. Jahrhunderts Sehr geehrte Damen und Herren, das 18. Jahrhundert war ein Jahrhundert der Bildungsexpansion. Es brachte eine Kulturrevolution mit sich, die bis heute nachwirkt. Nicht nur...