Kategorie: Vorträge

0

Vortrag 23.3.2017, 18 Uhr, Hörsaal des Bayerischen Hauptstaatsarchivs, Vorstellung von Beständen zu bayerisch-bulgarischen Beziehungen

In den Ausstellungsräumen des Bayerischen Hauptstaatsarchivs ist noch bis 18.4.2017 die Ausstellung „Verbündet. Bayern und Bulgarien im Ersten Weltkrieg“ zu sehen (So-Fr 8.30-18 Uhr). Die Ausstellung wurde vom Bayerischen Hauptstaatsarchiv zusammen mit der Staatsagentur „Archive“ Bulgariens erarbeitet. Als Begleitveranstaltung stellen am 23.3.2017 um 18 Uhr im...

0

Ausstellung „Verbündet. Bayern und Bulgarien im Ersten Weltkrieg“ im Bayerischen Hauptstaatsarchiv

Am Dienstag, den 7. März 2017, wurde im Bayerischen Hauptstaatsarchiv die Ausstellung „Verbündet. Bayern und Bulgarien im Ersten Weltkrieg“ eröffnet. Die Ausstellung wurde vom Bayerischen Hauptstaatsarchiv zusammen mit der Staatsagentur „Archive“ Bulgariens erarbeitet. Bayern und Bulgarien pflegten bereits vor dem Ersten Weltkrieg intensive Kontakte, vor allem...

0

Einwanderungsstadt München – Die Migration in den städtischen Debatten der ersten Nachkriegsjahrzehnte

Montag, 26. September 2016, 18:30 Uhr Philip Zölls, München EINWANDERUNGSSTADT MÜNCHEN Die Migration in den städtischen Debatten der ersten Nachkriegsjahrzehnte Schon 1972 verkündete der damalige Oberbürgermeister Hans-Jochen Vogel: „München ist Einwanderungsstadt … Das mag manche erschrecken, aber es ist die Wahrheit.“ In dem Vortrag wird die...

0

„…ein Fan-T-Shirt in Größe L…“ – das Historische Lexikon Bayerns feiert seinen zehnten Geburtstag

Das Geburtstagskind: Historisches Lexikon Bayernshttps://t.co/yYYH9OiH1a Hashtag: #HistLexBay pic.twitter.com/SB2rIiZY1F — Maria Rottler (@MariaRottler) June 23, 2016 10 Jahre Historisches Lexikon Bayerns: Historiker Stefan Hemler @Muenchen1968 begleitet jetzt die Jubiläumsfeier unter #HistLexBay. #Histbav — Staatsbibliothek (@bsb_muenchen) June 23, 2016 #HistLexBay @Muenchen1968 wird bei uns im Blog einen Bericht...

1

Agnes Bernauer

Die Gesellschaft für Bayerische Rechtsgeschichte und das Leopold-Wenger-Institut für Rechtsgeschichte – Abt. B: Bayerische und Deutsche Rechtsgeschichte beehren sich, zu folgender Veranstaltung einzuladen: Prof. Dr. Hermann Nehlsen Agnes Bernauer am Freitag, 9. Dezember 2016 um 17:30 Uhr s. t. in der Bibliothek des Leopold-Wenger-Instituts für Rechtsgeschichte,...

0

Hitler in Landsberg am Lech 1923/24 – Neue Erkenntnisse zur Untersuchungs- und Festungshaft

Montag, 09.05.2016, 18.30 Uhr Prof. Dr. Peter Fleischmann, Nürnberg Hitler in Landsberg am Lech 1923/24 – Neue Erkenntnisse zur Untersuchungs- und Festungshaft Zwei Tage nach dem gescheiterten Putsch vom 8./9. November 1923 wurde Hitler festgenommen und in das Gefängnis nach Landsberg am Lech zunächst in Schutz-...

0

Buchvorstellung: Oberbayerisches Archiv 139 (2015)

Einladung zur Präsentation des Jahrbuchs „Oberbayerisches Archiv 139 (2015)“ am 22. Januar 2016, 12 Uhr, im Stadtarchiv München, Winzererstr. 68, 80797 München Der Band 139 enthält sechs Beiträge. Neben einigen sehr speziellen Münchner Themen zu einer Kaufmannsfamilie, zu privaten Gärten und einem nicht mehr existenten Glasfenster...

0

Tagung: Die Sammlungen der Ludwig-Maximilians-Universität München gestern und heute. Eine vergleichende Bestandsaufnahme 1573–2016 (17.–19. Februar 2016)

Das Universitätsarchiv München möchte auf folgende Tagung gerne hinweisen: Die Sammlungen der Ludwig-Maximilians-Universität München gestern und heute. Eine vergleichende Bestandsaufnahme 1573–2016. Senatssaal der Ludwig-Maximilians-Universität, Geschwister-Scholl-Platz 1, 80539 München. 17.–19. Februar 2016   Zu der Tagung: Das Archiv der Ludwig-Maximilians-Universität München veranstaltet im Vorfeld der 550-Jahr-Feier der...

0

„Die Gruppe KEKS – Aufbruch der Aktionistischen Kunstpädagogik“: Vortrag und Diskussion in der Akademie der Bildenden Künste in München am 17.11.2015

„Die Gruppe KEKS – Aufbrüche der Aktionistischen Kunstpädagogik“ – so lautet der Titel einer 2014 fertiggestellten und nun kürzlich im kopaed-Verlag erschienenen Dissertation, deren Ergebnisse ihre Verfasserin Tanja Baar am 17. November in der Münchner Akademie der Bildenden Künste vorstellte.1 Im Anschluss an Baars Vortrag fand...

0

„München im Nationalsozialismus. Kommunalverwaltung und Stadtgesellschaft“: Vorträge im NS-Dokumentationszentrum München am 20.11.2015

Im Münchner NS-Dokumentationszentrum wurden kürzlich Ergebnisse des seit fünf Jahren laufenden Forschungsprojekts „München im Nationalsozialismus. Kommunalverwaltung und Stadtverwaltung“ vorgestellt, das als Kooperationsprojekt mit dem Stadtarchiv am Lehrstuhl für Neueste Geschichte und Zeitgeschichte der Ludwig-Maximilians-Universität angesiedelt ist.1 Wie Lehrstuhlinhaberin Margit SZÖLLÖSI-JANZE in ihrem Einführungsreferat erläuterte, soll das...

0

SCHREIBTISCHTÄTER VOR GERICHT – Das Verfahren vor dem Münchner Landgericht wegen der Deportation der niederländischen Juden (1967)

Am Montag, 16. November 2015, ab 18:30 Uhr spricht Dr. Christian Ritz, Marburg, zum Thema: SCHREIBTISCHTÄTER VOR GERICHT Das Verfahren vor dem Münchner Landgericht wegen der Deportation der niederländischen Juden (1967) Am 24. Februar 1967 verurteilte das Schwurgericht am Landgericht München II Wilhelm Harster (1904-1995) wegen...

0

Medizinischer Alltag in den Münchner Spitälern der Barmherzigen Brüder und der Elisabethinerinnen (1750-1809)

Sehr geehrte Damen und Herren, freundlichst erlaube ich mir, Sie zur nächsten wissenschaftlichen Veranstaltung unserer Vereinigung am Montag, den 30.11.2015, um 18 Uhr s.t. ins Institut für Ethik, Geschichte und Theorie der Medizin, Lessingstr. 2, 80336 München,  Seminarraum, EG einzuladen. Referentin: Dr. Bettina Blessing, Regensburg /...

0

Zeitzeugenforum Bayerische Geschichte: Prof. Dr. Hejo Busley (München)

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Mitglieder der Gesellschaft der Münchner Landeshistoriker, sehr herzlich darf ich Sie zum Zeitzeugenforum Bayerische Geschichte einladen! Prof. Dr. Hejo Busley Zwischen Archiv und Institut für Bayerische Geschichte 29. Oktober 2015, 17.00 Uhr Bibliothek des Instituts für Bayerische Geschichte, Ludwigstraße 14,...

0

Jeder Mensch hat einen Namen

Gedenken an den 9. November 1938 Öffentliche Namenslesung (15 bis 18 Uhr) und Gedenkveranstaltung (19 Uhr). „Reichskristallnacht“ – das Wort steht für eingeworfene Schaufenster von Geschäften jüdischer Eigentümer. Diese Zerstörungen waren jedoch nur die äußerlich sichtbaren Spuren der nationalsozialistischen Aggression. Dahinter verbirgt sich weit mehr. „Kristallnacht“,...