Kategorie: Epoche

0

Dürer und Co. – Die Ausstellung Bilderwelten in der Bayerischen Staatsbibliothek

Seit Montag, den 14.11. ist der dritte Teil der Ausstellungstrilogie „Bilderwelten. Buchmalerei zwischen Mittelalter und Neuzeit“ in der Bayerischen Staatsbibliothek in München zu sehen. Höhepunkt der Ausstellung, die sich dem „Aufbruch zu neuen Ufern“ widmet, ist das von Albrecht Dürer, Lucas Cranach, Albrecht Altdorfer, Hans Burgkmair,...

0

Bier und Wirtshauskultur in Schwaben und Franken

Landesgeschichtliche Tagung am 22. und 23. September 2016 im Schwäbischen Bildungszentrum Irsee Das Jahr 2016 steht in Bayern ganz im Zeichen des 500jährigen Jubiläums des Reinheitsgebots. Anlässlich dieses Jubiläums erfährt die Forschung rund um das Bier eine neue Hochphase, wie viele derzeit laufende Ausstellungen und Neuerscheinungen...

0

Bilderwelten. Buchmalerei zwischen Mittelalter und Neuzeit. Nur noch wenige Tage geöffnet

Der zweite Teil der Ausstellung „Bilderwelten. Buchmalerei zwischen Mittelalter und Neuzeit“ in der Bayerischen Staatsbibliothek in München ist nur noch heute (bis 20 Uhr), morgen (10-17 Uhr) und am Sonntag, den 6. November (13-17 Uhr) geöffnet. Danach verschwinden die Handschriften und Inkunabeln, darunter die Vita Sancti...

0

Historisches Lexikon Bayerns – Neueste Artikel

Seit der Publikation des 1000. Artikel am 28. Juli gingen im Historischen Lexikon Bayerns zahlreiche neue Artikel online. Überwiegend entstammen diese dem Epochenmodul ‚Spätmittelalter‘, sind aber freilich oft epochenübergreifend. Seit Beginn des 11. Jahrhunderts bestand das Domkapitel Eichstätt als selbständige juristische Person. Seine Ursprünge gehen auf...

5

Wieder virenschleuderpreisverdächtig – der Tweetwalk „#Lustwandeln auf den Spuren des ‚Blauen Kurfürsten‘ in Schleißheim“

Zum Neuen Schloss Schleißheim, das im späten 18. Jahrhundert erbaut worden ist, sind es zwar nur 15 Kilometer vom Stadtzentrum Münchens, aber dennoch liegt das barocke „bayerische Versailles“ eher abseits der großen Touristenströme. Im Vergleich zum Schloss Nymphenburg hatte es 2015 mit 32.000 Besuchern nur rund...

0

Die Schwäbische Hausfrau – sparsam, sorgfältig, innovativ

Das Sinnbild der Schwäbischen Hausfrau steht für ein sparsames Haushalten mit den Dingen, die einem zur Verfügung stehen. Ebenso wird ihr ein spitzfindiger Erfindergeist – im Sinne aus wenig viel zu machen – nachgesagt sowie die Eigenschaft, die ihr verfügbaren Dinge gänzlich auszunutzen. Nicht erst seit...

0

Bayerische Eisenbahngeschichte: Alte Bahnhöfe im Bayerischen Wald. Die Strecken der niederbayerischen Waldbahn

http://www.schleissheim.net/nova/5 Im Jahre 2013 trat die Bürgerinitiative Verrückter Alter Bahnhof Oberschleißheim verstärkt dafür ein, den 1858 erbauten und 1898 um sechs Meter ‚verrückten‘ Alten Bahnhof Schleißheim zu renovieren und wieder für die Öffentlichkeit nutzbar zu machen. Was machen andere Gemeinden mit Ihren Alten Bahnhöfen? Was geschieht...

0

Einwanderungsstadt München – Die Migration in den städtischen Debatten der ersten Nachkriegsjahrzehnte

Montag, 26. September 2016, 18:30 Uhr Philip Zölls, München EINWANDERUNGSSTADT MÜNCHEN Die Migration in den städtischen Debatten der ersten Nachkriegsjahrzehnte Schon 1972 verkündete der damalige Oberbürgermeister Hans-Jochen Vogel: „München ist Einwanderungsstadt … Das mag manche erschrecken, aber es ist die Wahrheit.“ In dem Vortrag wird die...

0

„Unsere Tela. Die Tegernseer Landstraße im Wandel der Zeit“: Ausstellung und Crowdfunding-Projekt in München-Giesing

"#Tela, du siehst so anders aus!" – Wandel der Tegernseer Landstraße in #München–#Giesing @vhs_muenchen-Ost#HistBav pic.twitter.com/7QQH3PhH5g — Stefan Hemler (@Muenchen1968) September 12, 2016 „Die Tegernseer Landstraße im  Wandel der Zeit“ lautet das Thema der Ausstellung „Unsere Tela“, die sich anhand von historischen Fotografien mit der Geschichte von...

0

„…ein Fan-T-Shirt in Größe L…“ – das Historische Lexikon Bayerns feiert seinen zehnten Geburtstag

Das Geburtstagskind: Historisches Lexikon Bayernshttps://t.co/yYYH9OiH1a Hashtag: #HistLexBay pic.twitter.com/SB2rIiZY1F — Maria Rottler (@MariaRottler) June 23, 2016 10 Jahre Historisches Lexikon Bayerns: Historiker Stefan Hemler @Muenchen1968 begleitet jetzt die Jubiläumsfeier unter #HistLexBay. #Histbav — Staatsbibliothek (@bsb_muenchen) June 23, 2016 #HistLexBay @Muenchen1968 wird bei uns im Blog einen Bericht...

0

Bilderwelten. Buchmalerei zwischen Mittelalter und Neuzeit: Teil 2 ab Montag, den 25. Juli geöffnet!

Die bisher überaus erfolgreiche Ausstellung „Bilderwelten“ der Bayerischen Staatsbibliothek geht ab Montag, den 25. Juli in ihre zweite Phase. Nach dem Umbau, der am letzten Freitag abgeschlossen wurde, werden jetzt unter dem Titel „Ewiges und Irdisches“ Gebetbücher, Psalter, Erbauungs- und Andachtsbücher ebenso gezeigt wie Handschriften aus der...

0

Themenrundgang: Medizin im Konzentrationslager Dachau

Samstag, 13.08.2016, 14 bis 16 Uhr Referentin: Sibylle Reinicke, Referentin der KZ-Gedenkstätte Dachau Treffpunkt: Besucherzentrum der KZ-Gedenkstätte Dachau Anmeldung: Infotheke des Besucherzentrums am Veranstaltungstag bis spätestens 13.45 Uhr Kosten: 4 Euro Mit „Medizin und KZ“ werden meist Begriffe wie Euthanasie, Menschenversuche oder Selektionen verbunden. Die Perversion...

0

Vortrag: Hochschulwerbung im Barock

Die Staats- und Stadtbibliothek Augsburg und die Initiative Staats- und Stadtbibliothek Augsburg e.V. laden ein zum Vortrag von Prof. Dr. Sibylle Appuhn-Radtke(München) Europäische Hochschulwerbung im Barock Zum Erfolgsmodell „Augsburger Thesenblatt“ Dienstag, 26. Juli 2016 18:30 Uhr Staats- und Stadtbibliothek Augsburg, Schaezlerstr. 25, 86152 Augsburg Lesesaal Eintritt...

0

Zeitzeugengespräch: Max Volpert (KZ-Gedenkstätte Dachau, 27.7.2016)

Sehr geehrte Damen und Herren, wir möchten Sie auf eine Veranstaltung der KZ-Gedenkstätte Dachau hinweisen und würden uns über Ihr Kommen sehr freuen: „Unser Leben war weniger wert als ein kleines Steinchen auf der Straße.“ Dachauer Zeitzeugengespräch mit Max Volpert Die Veranstaltung findet am 27. Juli...

0

Neuerscheinung: Die „Gleichschaltung“ des Fußballsports im nationalsozialistischen Deutschland

Sehr geehrte Damen und Herren, in der vergangenen Woche erschien eine neue Buchveröffentlichung der Schwabenakademie Irsee zur Sportgeschichte im „Dritten Reich“: Hier die bibliografischen Daten: Markwart Herzog (Hrsg.), Die „Gleichschaltung“ des Fußballsports im nationalsozialistischen Deutschland (Irseer Schriften. Kultur und Wissenschaft interdisziplinär, Bd. 20), Stuttgart: Verlag W....