Musikalische Spitzenstücke und archäologische Funde in 3D: Neue Inhalte in bavarikon

Chorbücher, Notendrucke, Handschriften bedeutender Komponisten: 2017 startet bavarikon mit kostbaren Neuzugängen aus dem Bereich der Musik. Außerdem warten fünf brandneue 3D-Modelle darauf, erkundet zu werden:

 Musikalische Schätze der Bayerischen Staatsbibliothek

Über 60 musikalische Spitzenstücke aus der Musiksammlung der Bayerischen Staatsbibliothek finden Sie ab jetzt als hochauflösende Digitalisate im Kulturportal bavarikon.
Darunter sind eigenhändige Handschriften bedeutender Komponisten wie Wolfgang Amadeus Mozart, Joseph Haydn, Ludwig van Beethoven und Franz Schubert.
Aber auch handschriftliche Chorbücher aus der Zeit der Renaissance werden präsentiert wie beispielsweise der Rore-Codex, eine illuminierte Prachthandschrift.
Außerdem können Notendrucke, die auf die Musikalien der Hofbibliothek und der Bayerischen Hofkapelle zurückgehen, ab jetzt in bavarikon genau unter die Lupe genommen werden, z.B. Ottaviano Petruccis (1466-1539) Frottole , ein besonders seltenes Objekte aus der Frühzeit des Musikdrucks.
Zu den musikalischen Schätzen der Bayerischen Staatsbibliothek

Archäologische Funde in 3D – Archäologische Staatssammlung München

Prähistorische Kunst, römische Masken und Skulpturen, frühmittelalterlicher Schmuck: Fünf herausragende archäologische Funde wurden für bavarikon aufwändig gescannt und 3D-digitalisiert und stehen ab jetzt online zur Verfügung. Sie stammen allesamt aus dem Bestand der Archäologischen Staatsammlung.
Die 3D-Modelle lassen sich hin und her bewegen, verkleinern, vergrößern und drehen:

Über bavarikon

bavarikon ist das Portal zur Kunst, Kultur und Landeskunde des Freistaats Bayern. Es ist spartenübergreifend angelegt und enthält Inhalte aus Archiven, Bibliotheken und Museen. Das Portal macht das vielfältige kulturelle Erbe Bayerns weltweit kostenlos zugänglich; es richtet sich sowohl an die breite kulturinteressierte Öffentlichkeit wie an wissenschaftliche Nutzer. bavarikon ist ein Modul des bayerischen Kulturkonzepts.

bavarikon ist ein Gemeinschaftsprojekt des Bayerischen Staatsministeriums für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst sowie des Bayerischen Staatsministeriums der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat. Die Entscheidung über Digitalisierungsvorhaben trifft der aus dreizehn Mitgliedern bestehende bavarikon-Rat. Die Bayerische Staatsbibliothek trägt den laufenden redaktionellen, technischen und organisatorischen Betrieb von bavarikon.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Das könnte dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.