Job: Freie Mitarbeiter für Führungen am NS-Dokumentationszentrum München

Das NS-Dokumentationszentrum München ist ein Lern- und Erinnerungsort zur kritischen Auseinandersetzung mit den Ursachen, der Geschichte und den Nachwirkungen des Nationalsozialismus. Das Haus bietet eine zielgruppenorientierte historisch-politische Bildungsarbeit am historischen Ort. Die Dauerausstellung „München und der Nationalsozialismus“ vermittelt auf vier Ebenen Wissen über die Ursprünge der nationalsozialistischen Bewegung, die besondere Rolle und Funktion Münchens während der nationalsozialistischen Herrschaft, das Funktionieren der  NS-Gesellschaft sowie die gesellschaftliche und politische Auseinandersetzung mit der NS-Zeit in München nach 1945.

Für die Durchführung von Rundgängen suchen wir freie Mitarbeiterinnen und freie Mitarbeiter auf Honorarbasis, die neben der deutschen Sprache auch über sehr souveräne Kenntnisse mindestens einer weiteren Sprache inkl. der Fachterminologie verfügen (insbesondere: Englisch, Französisch, Italienisch, Hebräisch, Polnisch, Spanisch, Russisch, Türkisch, Arabisch, Ukrainisch).
 
Verfügen Sie über sehr gute Kenntnisse der Geschichte des Nationalsozialismus mit Schwerpunkt München und über die Fähigkeit, sich fachlich und sprachlich auf unterschiedliche Besuchergruppen einzustellen? Haben Sie Interesse, Rundgänge durch die Dauerausstellung unter Berücksichtigung der Vermittlungsziele der Dauerausstellung sowie der pädagogischen Richtlinien des NS-Dokumentationszentrums zu erarbeiten? Verfügen Sie über praktische pädagogische Erfahrungen in der historisch-politischen Bildungsarbeit zum Nationalsozialismus? Sind Sie zeitlich flexibel?
 
Dann würden wir uns über Ihre Bewerbung mit einem Motivationsschreiben und einem aussagekräftigen Lebenslauf inkl. Nachweis der Sprachkenntnisse freuen. Bitte senden Sie Ihre Bewerbung per E-Mail bis zum 12.12.2016 an: bildung.nsdoku@muenchen.de. Bei Fragen zum Bewerbungsverfahren können Sie sich an Felizitas Raith, Tel. 089 233-82651, felizitas.raith@muenchen.de wenden. Die Bezahlung erfolgt auf Honorarbasis. Die Honorarsätze liegen, je nach Rundgangsformat, bei 65–85 €.
 
Die Auswahlgespräche für die Teilnahme am vorbereitenden Qualifizierungskurs finden am 19.12. und 20.12.2016 statt. Der Kurs umfasst zehn Termine à 3 Stunden, er beginnt am 16.01. und endet am 31.03.2017. Die Schulungen finden im NS-Dokumentationszentrum statt. Am Ende des Kurses wird die Eignung zur Tätigkeit als Freie Mitarbeiterin oder Freier Mitarbeiter überprüft. Für die Teilnahme wird ein Unkostenbeitrag in Höhe von 50 € für Material erhoben.

NS-Dokumentationszentrum München
Brienner Str. 34
D-80333 München

Tel +49 89 233-67000
Fax +49 89 233-67005
nsdoku@muenchen.de
www.ns-dokuzentrum-muenchen.de

__________________________________________________

 
E-Mail-Forum „Geschichte Bayerns“
Redakteur vom Dienst: Dr. Stephan Deutinger
redaktion@geschichte-bayerns.de
http://www.geschichte-bayerns.de/

__________________________________________________


Maria Rottler

Administratorin der Gemeinschaftsblogs Ordensgeschichte und Geschichte Bayerns; Netzwerke gelehrter Mönche. St. Emmeram im Zeitalter der Aufklärung (Tagungsblog „Frobenius Forster“); Roman Zirngibl (Benediktiner in St. Emmeram, Historiker, Archivar)

More Posts - Website

Follow Me:
TwitterFacebookGoogle Plus

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.