Bayerische Eisenbahngeschichte: Alte Bahnhöfe im Bayerischen Wald. Die Strecken der niederbayerischen Waldbahn

http://www.schleissheim.net/nova/5

Im Jahre 2013 trat die Bürgerinitiative Verrückter Alter Bahnhof Oberschleißheim verstärkt dafür ein, den 1858 erbauten und 1898 um sechs Meter ‚verrückten‘ Alten Bahnhof Schleißheim zu renovieren und wieder für die Öffentlichkeit nutzbar zu machen. Was machen andere Gemeinden mit Ihren Alten Bahnhöfen? Was geschieht mit unserem Alten Bahnhof, falls er öffentlich genutzt werden könnte? Dies sind nur einige Fragen, die Vertretern der Initiative oft gestellt werden. Aber wirft man einen Blick in den Bayerischen Wald, so findet man entlang den Strecken der Waldbahn zahlreiche historische Bahnhofsgebäude.
Mehr…

Abbildung: 1. Regen (Ausschnitt); 2. Gotteszell; 3. Zwiesel; 4. Frauenau; 5. Spiegelau; 6. Schleißheim (Visualisierung 2020); © Nr. 1: Stephan John; Nrn. 2 bis 5 Andreas C. Hofmann; Nr. 6: Anke Schuster.
Abbildung: 1. Regen (Ausschnitt); 2. Gotteszell; 3. Zwiesel; 4. Frauenau; 5. Spiegelau; 6. Schleißheim (Visualisierung 2020);
© Nr. 1: Stephan John; Nrn. 2 bis 5 Andreas C. Hofmann; Nr. 6: Anke Schuster.


Andreas C. Hofmann

2000 Abitur, humanistischer Zweig, Dom-Gymnasium Freising; 2006 M.A. in Neuerer und Neuester Geschichte, LMU München; 2014 Promotion in Neuerer und Neuester Geschichte, LMU München; 2014 Vorsitzender der Bürgerinitiative Verrückter Alter Bahnhof Oberschleißheim (fortan)

More Posts - Website

Follow Me:
TwitterFacebook

Das könnte dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.