Einwanderungsstadt München – Die Migration in den städtischen Debatten der ersten Nachkriegsjahrzehnte

Montag, 26. September 2016, 18:30 Uhr

Philip Zölls, München

EINWANDERUNGSSTADT MÜNCHEN
Die Migration in den städtischen Debatten der ersten Nachkriegsjahrzehnte

Schon 1972 verkündete der damalige Oberbürgermeister Hans-Jochen Vogel: „München ist Einwanderungsstadt … Das mag manche erschrecken, aber es ist die Wahrheit.“ In dem Vortrag wird die Entwicklung der städtischen Migrationspolitik vorgestellt, ausgehend von den Debatten über Displaced Persons in den 1950er Jahren bis zu den Diskussionen über München als Einwanderungsstadt in den 1970er Jahren. Überraschend sind dabei nicht nur die zahlreichen Parallelen zu heutigen Debatten, sondern vor allem die damals präsentierten Lösungsansätze und Vorschläge.

WO: Vortragssaal des Bayerischen Hauptstaatsarchivs Schönfeldstraße 5, 80539 München

Eintritt frei!

Im Anschluss an die Vorträge besteht die Gelegenheit zum geselligen Beisammensein in der Pfälzer Residenz-Weinstube.


Historischer Verein von Oberbayern

Der Historische Verein von Oberbayern fördert die landes-, regional- und stadtgeschichtliche Forschungsarbeit im Bereich des Regierungsbezirkes Oberbayern und vermittelt historische Forschungsergebnisse an eine breitere Öffentlichkeit. Der seit fast 175 Jahren bestehende Verein mit nahezu 2000 Mitgliedern befasst sich bis heute mit Geschichtsforschung in Form von Vorträgen und Publikationen. Seine im 19. Jahrhundert angelegten Sammlungen (eine Bibliothek mit ca. 50.000 Bänden, archivalische Bestände wie Urkunden, Nachlässe, Manuskripte, eine umfangreiche grafische Sammlung sowie Kunstgegenstände und historsche Objekte) werden heute am Stadtarchiv München betreut, das auch Sitz des Vereins ist. Die Kunstgegenstände und historischen Objekte befinden sich als Dauerleihgaben in verschiedenen Museen und Sammlungen in München und Freising. Vorsitzender ist Dr. Michael Stephan, Leiter des Stadtarchivs München.

More Posts - Website

Follow Me:
TwitterFacebook

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.