Symposium: Zwischen „Erfolg“ und „Exil“. Lion Feuchtwanger und München

Gemeinsam mit dem Kulturreferat der Landeshauptstadt München, der Abteilung für Jüdische Geschichte und Kultur am Historischen Seminar der LMU und der Feuchtwanger Memorial Library in Los Angeles veranstaltet das Stadtarchiv München am 14. und 15. Juli ein Symposium mit dem Thema „Zwischen „Erfolg“ und „Exil“. Lion Feuchtwanger und München“.

Programm:

Dienstag, 14. Juli 2015

16:00 – 18:00 Stadtführung
Drei Jahre Geschichte einer Provinz. Eine topographische Erkundung auf den Spuren von »Erfolg«
Dirk Heißerer

Teilnehmerzahl begrenzt!
Anmeldung über: symposium.feuchtwanger@gmail.com

Münchner Künstlerhaus, Lenbachplatz 8

19:00 Eröffnung des Symposiums
Maja Grassinger

Begrüßung
Hans-Georg Küppers, Kulturreferent der Landeshauptstadt München

Grußwort
Michael Brenner/Andreas Heusler

Einführung
Lion Feuchtwangers München. Szenische Lesung
Otto Falckenberg Schule, München

Lion Feuchtwanger
Dokumentarfilm von Albrecht Joseph (1956)

Mittwoch, 15. Juli 2015
Historisches Kolleg, Kaulbachstraße 15

10:00 – 10:15 Einführung in das Symposium
Andreas Heusler/Michael Brenner

10:15 – 12:15 Inspiration und Regression – das »Milieu München«
Moderation: Andreas Heusler

Feuchtwangers Flaucher: Metamorphosen des bayerischen Ministerpräsidenten von Kahr und
sein Verhältnis zu Kunst und Wissenschaft
Ferdinand Kramer, München

Feuchtwangers jüdische Wurzeln: Abgrenzung und Identitätsstiftung
Heike Specht, Zürich

Lion Feuchtwangers intellektuelles Koordinatensystem: Wedekind, Halbe, Mühsam, Reinhardt, Mann,
Brecht, Valentin
Dirk Heißerer, München

12:15 – 13:45 Mittagspause

13:45 – 17:15 Der Schriftsteller Lion Feuchtwanger
Moderation: Michael Brenner

Kritiker und Dramatiker. Die Anfänge des Schriftstellers Lion Feuchtwanger
Marje Schuetze-Coburn, Los Angeles

Jud Süß – vom Drama zum Roman. Die Suche nach der idealen Form
Tanja Kinkel, München

Kaffeepause

Lion Feuchtwangers Deutschlandbild im Exil
Michaela Ullmann, Los Angeles

Lion Feuchtwangers »Erfolg«. Bemerkungen zu Franz Seitz’ Verfilmung von 1990
Jens Malte Fischer, München

Lion Feuchtwanger und sein Ort im Münchner Stadtgedächtnis
Andreas Heusler, München

17:15 – 17:30 Zusammenfassung, Bilanz und Ausblick
Michael Brenner

Unterstützt wird das Projekt vom Münchner Künstlerhaus und dem Historischen Kolleg München.

Näheres finden Sie im beigefügten Flyer.

Anmeldung erbeten unter: symposium.feuchtwanger@gmail.com


Angela Stilwell

Angela Stilwell ist Diplom-Archivarin (FH) am Stadtarchiv München.

More Posts

Follow Me:
Twitter

Das könnte dich auch interessieren...

1 Reaktion

  1. Angela Stilwell sagt:

    UPDATE: Das Symposium ist leider bereits ausgebucht, allerdings ist ein Besuch der Eröffnungsveranstaltung im Künstlerhaus weiterhin möglich und weitere Gäste sehr willkommen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.