Online: Akten des Reichstags zu Regensburg 1556/57

Edition der Akten des „Reichstags zu Regensburg 1556/57“ online im Open Access

Mit dem Band „Der Reichstag zu Regensburg 1556/57“ (http://reichstagsakten.de/rta1556), bearbeitet von Josef Leeb, der im Jahr 2013 im Druck erschienen ist (München, 2013, 1503 S. in zwei Teilbänden) legt die Historische Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften den ersten Reichstagsaktenband in digitaler Form vor. Möglich wurde dies durch eine Förderung der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG).

Die digitale Edition, das Ergebnis der Zusammenarbeit des wissenschaftlichen Bearbeiters mit dem für digitale Editionen zuständigen Mitarbeiter, Matthias Reinert, bietet insbesondere folgende Features: Register (Vor- und Rückverweise, auch bandübergreifend), Literaturverlinkung (vom Kurztitel auf die vollständige Literaturangabe und von der vollständigen Literaturangabe, falls vorhanden, auf das Digitalisat), Personenerschließung (Normdaten-Abgleich und -verlinkung auf die digitale „Deutsche Biographie“, wenn dort ein historisch-biographischer Eintrag vorhanden ist) und Geolokalisierung der genannten Orte.

Nach den „Akten der Reichskanzlei. Weimarer Republik“ (zusammen mit dem Bundesarchiv) sowie den „Protokollen des Bayerischen Staatsrats 1799-1817“ geht mit dem Regensburger Reichstag von 1556/57 aus den „Deutschen Reichstagsakten, Reichsversammlungen 1556-1662“ bereits die dritte Editions-Abteilung der Historischen Kommission online. Weitere digitalisierte Editionen insbesondere aus den Abteilungen „Deutsche Reichstagsakten, Mittlere Reihe“ und „Deutsche Reichstagsakten, Jüngere Reihe“ folgen.

Der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften gehören derzeit 43 Gelehrte aus Deutschland, Österreich und der Schweiz an. Gerrit Walther leitet die Kommission seit 2012 als Präsident. Die Arbeit der Historischen Kommission dient seit ihrer Gründung im Jahr 1858 der historischen Grundlagenforschung zur deutschen Geschichte. Sie ruht auf zwei Säulen: Der Veröffentlichung von Quelleneditionen, unter anderem den „Deutschen Reichstagsakten“, den „Deutschen Geschichtsquellen des 19. und 20. Jahrhunderts“, den „Akten der Reichskanzlei. Regierung Hitler 1933-1945“ oder den „Protokollen des Bayerischen Ministerrats 1945-1954“ sowie einem historisch-biographischen Schwerpunkt mit der digitalen „Deutschen Biographie“ sowie der „Neuen Deutsche Biographie“ (NDB).

 

Kontakt: Dr. Karl-Ulrich Gelberg

Geschäftsführer der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften,
Tel. 089/23031-1151, E-Mail: gelberg@hk.badw.de

www.historischekommission-muenchen.de

 

__________________________________________________

 

E-Mail-Forum „Geschichte Bayerns“
Redakteur vom Dienst: Dr. Stephan Deutinger
redaktion@geschichte-bayerns.de
http://www.geschichte-bayerns.de/

__________________________________________________

 

 


Das könnte dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.