Völkerverständigung über das Mittel der Kultur an der Feldherrnhalle in München. Zum Wandel eines historischen Mahnmals

http://histbav.hypotheses.org/files/2014/10/bayernspiegel-201204_hofmann_feldherrnhalle.pdf

Der Münchner Odeonsplatz und die Feldherrnhalle dienten als Bühne für die „russische Nacht“ des Sinfonieorchesters des Bayerischen Rundfunks. Die nationalsozialistische Vergangenheit des Monuments gerät fast für einen Augenblick in Vergessenheit — und es ist genau dieser Kontrast, der die historische Bedeutung dieses Denkmals wieder in Erinnerung ruft.

Unveränd., mit freundl. Genehm. d. Bayerischen Einigung zweitpubl. Nachdr. v. Andreas C. Hofmann: Völkerverständigung über das Mittel der Kultur an der Feldherrnhalle in München. Zum Wandel eines historischen Mahnmals, in: Bayernspiegel. Zeitschrift der Bayerischen Einigung und der Bayerischen Volksstiftung Nr. 4/2014, S. 21.


Andreas C. Hofmann

2000 Abitur, humanistischer Zweig, Dom-Gymnasium Freising; 2006 M.A. in Neuerer und Neuester Geschichte, LMU München; 2014 Promotion in Neuerer und Neuester Geschichte, LMU München; 2014 Vorsitzender der Bürgerinitiative Verrückter Alter Bahnhof Oberschleißheim (fortan)

More Posts - Website

Follow Me:
TwitterFacebook

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.