Wiss. Volontaritat: Jüdisches Museum München

Die Redaktion möchte Sie auf folgende Stellenausschreibung hinweisen, die über H-Soz-u-Kult verschickt wurde:

Jüdisches Museum München, München, 01.09.2014-31.08.2016
Bewerbungsschluss: 27.06.2014

Die Landeshauptstadt München sucht für das Kulturreferat, Jüdisches Museum München zum nächstmöglichen Zeitpunkt befristet auf 2 Jahre

eine wissenschaftliche Volontärin/
einen wissenschaftlichen Volontär

Was sind Ihre Aufgabenschwerpunkte?

  • Mitwirkung bei Planung und Realisierung eines Ausstellungsprojekts über die Kulturgeschichte des Biers im Judentum und weiterer Ausstellungsvorhaben
  • Mitwirkung bei Aufbau und Pflege der Sammlungen
  • Mitwirkung bei museumsspezifischen Querschnittsaufgaben

Worauf kommt es uns an?

  • ein abgeschlossenes Hochschulstudium der Geisteswissenschaften, bevorzugt der Europäischen Ethnologie/Volkskunde, Neueren Geschichte oder der Jüdischen Studien/Judaistik. Der Hochschulabschluss sollte nicht länger als zwei Jahre zurückliegen;
  • nachgewiesene Kenntnisse der jüdischen Geschichte und Kultur;
  • Interesse sowohl an Recherche, als auch an praktischer Museumsarbeit;
  • sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift sind zwingend notwendig,
  • Hebräisch- und/oder Jiddischkenntnisse sind erwünscht;
  • hohe Einsatzbereitschaft auch außerhalb der gewöhnlichen Dienstzeiten;
  • ausgeprägte soziale und kommunikative Kompetenz sowie Fähigkeiten zu interdisziplinärer Zusammenarbeit mit anderen Fachdiensten des Museums.

Wir bieten Ihnen:

  • die Möglichkeit, umfassende Erfahrungen eines in einem internationalen Kontext tätigen Museums zu sammeln;
  • Volontariatsbegleitende – auch externe – Fortbildungsmöglichkeiten;
  • eine Vergütung in der Höhe der Anwärterbezüge des Höheren Dienstes (derzeit 1.255,21 EUR brutto).

Die Landeshauptstadt München fördert aktiv die Gleichstellung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Wir begrüßen deshalb Bewerbungen von Frauen und Männern, unabhängig von deren kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung unter Berücksichtigung aller Umstände des Einzelfalls bevorzugt.

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen bis
27.06.2014 an die:

Landeshauptstadt München
Kulturreferat, Jüdisches Museum München
Herr Wagle
St.-Jakobs-Platz 16
80331 München
Tel.: 089/233-28189 oder 28133
E-Mail: stephan.wagle_AT_muenchen.de

Bitte geben Sie in Ihrer Bewerbung auch an, wann Sie im Monat Juli für ein Bewerbungsgespräch zur Verfügung stehen und ab wann Sie die ausgeschriebene Stelle antreten könnten.

Wir bitten um Verständnis dafür, dass die Bewerbungsunterlagen nur dann zurückgesandt werden, wenn ein mit Anschrift versehener und ausreichend frankierter Rückumschlag beigelegt ist.

————————————————————————
Stephan Wagle

Jüdisches Museum München, St.-Jakobs-Platz 16, 80331 München

089-233-28189 oder 28133

stephan.wagle_AT_muenchen.de

Homepage <http://www.juedisches-museum-muenchen.de/>

URL zur Zitation dieses Beitrages
<http://hsozkult.geschichte.hu-berlin.de/chancen/type=stellen&id=10157>

————————————————————————
E-Mail Forum „Geschichte Bayerns“

Redaktion:
Redaktion_AT_geschichte-bayerns.de
http://www.geschichte-bayerns.de/
————————————————————————


Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.