Vortrag: Die völkische Ordnung von Armut – Kommunale Sozialpolitik im nationalsozialistischen München

Dr. Florian Wimmer, München, stellt im Historischen Verein von Oberbayern seine Untersuchung innerhalb des Forschungsprojekts „Die Münchner Stadtverwaltung im Nationalsozialismus“ vor.

Die Unterstützung „erbgesunder“ und „arischer“ kinderreicher Familien, die Versorgung von Soldatenfamilien im Krieg und die Inhaftierung sogenannter „Asozialer“ im Konzentrationslager Dachau waren nur einige der vielfältigen Aufgabenfelder des Münchner Wohlfahrtsamtes im„Dritten Reich“. Damit kam der kommunalen Sozialpolitik eine zentrale Rolle bei der praktischen Realisierung des nationalsozialistischen Projekts einer rassistischen „Volksgemeinschaft“ zu.

An diesem Beispiel kann daher auch gezeigt werden, dass die Städte und Gemeinden – entgegen lange vorherrschender Ansichten – doch  von enormer Bedeutung für die Funktionsfähigkeit und die verheerende Effizienz der NS-Diktatur waren.

Die Untersuchung erschien als Band 2 der im Wallstein Verlag (Göttingen) herausgegebenen Reihe „München im Nationalsozialismus. Kommunalverwaltung und Stadtgesellschaft“.

WANN: Montag, 23. Juni 2014, 18:30 Uhr
WO:  Vortragssaal des Bayerischen Hauptstaatsarchivs, Schönfeldstraße 5, 80539 München

Der Eintritt ist frei!


Historischer Verein von Oberbayern

Der Historische Verein von Oberbayern fördert die landes-, regional- und stadtgeschichtliche Forschungsarbeit im Bereich des Regierungsbezirkes Oberbayern und vermittelt historische Forschungsergebnisse an eine breitere Öffentlichkeit. Der seit fast 175 Jahren bestehende Verein mit nahezu 2000 Mitgliedern befasst sich bis heute mit Geschichtsforschung in Form von Vorträgen und Publikationen. Seine im 19. Jahrhundert angelegten Sammlungen (eine Bibliothek mit ca. 50.000 Bänden, archivalische Bestände wie Urkunden, Nachlässe, Manuskripte, eine umfangreiche grafische Sammlung sowie Kunstgegenstände und historsche Objekte) werden heute am Stadtarchiv München betreut, das auch Sitz des Vereins ist. Die Kunstgegenstände und historischen Objekte befinden sich als Dauerleihgaben in verschiedenen Museen und Sammlungen in München und Freising. Vorsitzender ist Dr. Michael Stephan, Leiter des Stadtarchivs München.

More Posts - Website

Follow Me:
TwitterFacebook

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.