CfP: ARMARIUM. Buchkultur in Oberpfälzer Klöstern

Call for Papers: ARMARIUM. Buchkultur in Oberpfälzer Klöstern
Tagung in der Provinzialbibliothek Amberg
3.–4. Juli 2015
Deadline: 31.07.2014

Informationen zur Tagung:

Die für den 3. und 4. Juli 2015 in der Provinzialbibliothek Amberg geplante Tagung „ARMARIUM. Buchkultur in Oberpfälzer Klöstern“ ist offen für alle Facetten der mittelalterlichen und frühneuzeitlichen Buchkultur in den Klöstern der ehemaligen Oberen Pfalz wie des heutigen Regierungsbezirks. Mögliche Themenbereiche sind beispielsweise die Klosterbibliotheken, ihre Bestände und deren Überlieferungsgeschichte, aber auch kunst- und bauhistorische Zugänge; geistige und materielle Faktoren der klösterlichen Buchproduktion (Ordensgeistliche als Autoren; Mäzenatentum und Widmungswesen; Einbandforschung usw.); die Rolle des Buches in den Kommunikationsnetzwerken der Klöster u. v. a. Erwünscht sind lokale Fallstudien ebenso wie epochenübergreifende oder vergleichende Ansätze.

Die Präsentation der Ergebnisse soll in 30-minütigen Referaten mit anschließender Diskussion (15 Minuten) erfolgen. Es ist geplant, die Beiträge der Tagung anschließend in einem Sammelband zu publizieren.

Wir laden alle Interessierten ein, sich als Referent/inn/en zu bewerben. Bitte übersenden Sie uns dafür einen Abstract Ihres Themenvorschlages (max. 2500 Zeichen) bis spätestens 31.7.2014 per Email an: Siglinde.Kurz_AT_provinzialbibliothek-amberg.de. Die Einladungen zur Mitwirkung ergehen bis Anfang September.

Informationen zum Veranstalter:

Die Provinzialbibliothek Amberg ist eine wissenschaftliche Allgemeinbibliothek mit dem Schwerpunkt Geisteswissenschaften. Ihre Bestände gewährleisten die aktuelle und bedarfsgerechte Literatur- und Informationsversorgung der Bevölkerung für Zwecke der Forschung, des Studiums und der persönlichen und beruflichen Bildung. Literatur zur Geschichte von Amberg sowie der mittleren und nördlichen Oberpfalz wird möglichst vollständig gesammelt, archiviert und dokumentiert.

Noch heute bilden die ca. 35.000 kaum untersuchten Bände klösterlicher Provenienz den Kern des Altbestandes der Provinzialbibliothek, die derzeit mehr als 120.000 Medieneinheiten besitzt.

Amberg_Bibliothek


Christian Malzer

Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Wald- und Umweltpolitik der Technischen Universität München

More Posts - Website

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.