#agbka14 | 48. Jahrestagung der Arbeitsgemeinschaft bayerischer Kommunalarchivare: Storify

Am 16. und 17. Mai 2014 fand in Coburg die 48. Jahrestagung der Arbeitsgemeinschaft bayerischer Kommunalarchivare statt.

Das Programm: http://histbav.hypotheses.org/1998

Storify_Coburg

Getwittert wurde unter #agbka14.

Die insgesamt 253 Tweets zu #agbka14 – hinzu kommen 15 zu #agkba14 – stammen von 34 verschiedenen Accounts; vier Teilnehmer/innen der Tagung haben getwittert, die dazu vor, während und nach der Veranstaltung acht Accounts (dazu zählen auch die Accounts der Blogs „Geschichte Bayerns“ und „Ordensgeschichte@HistBav und @HistMonast sowie die Accounts der Historischen Vereine @HVOBB und @HV_OR) genutzt haben.

In der Diskussion nach der letzten Sektion wurde nach Twittern bei Tagungen gefragt. Dazu habe ich hier noch ergänzend eine Liste mit einigen Veranstaltungen, bei denen intensiver getwittert wurde, zusammengestellt; die Tweets wurden jeweils gesammelt und können nachgelesen werden.

Wie erwähnt, wird Twitter häufig dazu genutzt, weiterführende Links zu den Vorträgen zu verbreiten. Oft wird vor, während und nach der Veranstaltung außerdem auf Twitter intensiv kommentiert und diskutiert; Fragen (auch von außerhalb) werden vor Ort (auch von den Sektionsleiter/innen) aufgegriffen. Teilweise gibt es auch eine Twitterwall, so dass die Tweets von allen Teilnehmer/innen mitgelesen werden können.

  • Offene Archive 2.1. Social Media im deutschsprachigen Raum und im internationalen Kontext (Stuttgart, 3./4. April 2014): #archive20. Im Vorfeld der Tagung wurden von den Organisator/innen mehrere Twitter-Interviews mit Referent/innen geführt: mit Neil Bates,  Ingmar KochAnna Sobczak und Kate Theimer (jeweils Link zum Interview).
  • Tweetarchiv #Archive20 (u. a. mit den Tweets zur Tagung „Offene Archive? Social Media im deutschsprachigen Raum und im europäischen Kontext“, Speyer, 22./23. November 2012)
  • „Lesesaal Internet“ – ICARUS@work #14: Erfahrungen, Ergebnisse und Wünsche auf dem Weg zu einer digitalen Forschungslandschaft archivischer Quellenbestände, Bayerisches Hauptstaatsarchiv München, 11. März 2014: #icarus14

 

  • Tweets zu verschiedenen großen geschichtswissenschaftlichen Tagungen werden hier gesammelt: http://thebroadside.org/tw-archives/index.php.
  • Scientiae. Disciplines of Knowing in the Early Modern World, Wien, 23.-25. April 2014: #Scientiae2014.
  • Transforming Information: Record Keeping in the Early Modern World, London, 9./10. April 2014: #BARecords.
  • Auch von den Historikertagen wird getwittert. Das Tweetarchiv des Historikertags 2012 finden Sie hier. #Histag14 wurde als Hashtag für den diesjährigen Historikertag festgelegt und wird auch von den Veranstaltern (@historikertag) verwendet.

 

  • Mareike König, Über den Nutzen von Twitter auf Tagungen: das Beispiel .hist2011, in: Weblog Digital Humanities am DHI Paris, 21. 10. 2011,  http://dhdhi.hypotheses.org/380.
  • Eine Einführung in Twitter für Historiker/innen: Mareike König, Twitter in der Wissenschaft: Ein Leitfaden für Historiker/innen, in: Weblog Digital Humanities am DHI Paris, 21. 8. 2012, http://dhdhi.hypotheses.org/1072.

 
 

 

 

 

 


Maria Rottler

Administratorin der Gemeinschaftsblogs Ordensgeschichte und Geschichte Bayerns; Netzwerke gelehrter Mönche. St. Emmeram im Zeitalter der Aufklärung (Tagungsblog "Frobenius Forster"); Roman Zirngibl (Benediktiner in St. Emmeram, Historiker, Archivar)

More Posts - Website

Follow Me:
TwitterFacebookGoogle Plus

Das könnte Dich auch interessieren...

10 Antworten

  1. Margret Ott sagt:

    Das Medium Twitter ist auch gut dazu geeignet, z.B. bei der Videoübertragung einer Konferenz, an der man direkt nicht live teilnehmen kann, Fragen an die Referenten zu stellen 🙂
    so bei #Archive20 Gruß Margret

  2. „How to organize sessions: Members are invited to post their own calls for papers on our website to aid in the organization of sessions. The official conference hashtag is #rsa15 if you wish to organize sessions using social media. You may also use the discipline group pages on this site to communicate with others in your discipline.“
    http://www.rsa.org/?page=2015Berlin

  3. Unter anderem zu Twitter:
    Der Videomitschnitt der Diskussion im Anschluss an die erste Sektion der Konferenz „Offene Archive 2.1“ (3. April 2014, Stuttgart):
    http://archive20.hypotheses.org/1700

  4. Ein Beitrag von Alexander Unger über die Facebook-Aktivitäten des Stadtarchivs Amberg und des Stadtarchivs Speyer:

    Amberger Stadtarchiv peppt verstaubtes Image bei Facebook auf. Macher und Nutzer freuen sich über rege Interaktion und Diskussion zur Stadtgeschichte, in: Oberpfalznetz, 2. 6. 2014,
    http://www.oberpfalznetz.de/stadtarchiv-bei-facebook

  5. Folien/Abstract „Bloggen und Archive. Das Blogportal de.hypotheses.org“:
    http://histbav.hypotheses.org/2485

  1. 21/05/2014

    […] #agbka14 | 48. Jahrestagung der Arbeitsgemeinschaft bayerischer Kommunalarchivare: Storify | Geschic… […]

  2. 21/05/2014

    […] Kommunikationsmittel, auch im beruflichen Kontext – der Hashtag zur Tagung lautete übrigens #agbka14; auch prognostiziere ich den Social Media und dem Web 2.0 nicht – wie ein Kollege vor Ort – ein […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.