Konf: Bischof Otto von Bamberg in Pommern – Historische und archaeologische Forschungen zum Glaubenswandel des 12. Jahrhunderts – Greifswald 06/14

Sehr geehrte Damen und Herren,

auf folgende, der Mailingliste H-Soz-Kult (http://hsozkult.geschichte.hu-berlin.de/termine/id=24742) entnommene Ankündigung möchten wir Sie auf diesem Wege hinweisen:

PD Dr. Felix Biermann/Dr. Fred Ruchhöft, Historisches Institut (Bereich Ur- und Frühgeschichte) der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald
in Zusammenarbeit mit der Historischen Kommission für Pommern und der Arbeitsgemeinschaft für pommersche Kirchengeschichte e. V.
27.06.2014-29.06.2014, Greifswald, Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald, Hauptgebäude, Domstraße 11, 17489 Greifswald, Konferenzraum
Deadline: 15.06.2014

Bischof Otto von Bamberg schufbei seinen beiden Pommernreisen in den Jahren 1124/25 und 1128 die Grundlage für das Christentum im bis dahin noch weitgehend heidnischen Gebiet beiderseits der Odermündung. Über die abenteuerlichen Fahrten Ottos sind wir aus mehreren Lebensbeschreibungen des 12. Jahrhunderts informiert. Sie bieten eine Fülle an Details nicht nur zur Praxis und zum Ablauf der Mission im hohen Mittelalter, sondern sind auch eine einmalige Quelle zu den Kulturverhältnissen in einem spätslawischen Siedlungsgebiet. Seit langem ein Objekt historischer Untersuchung, tragen zunehmend archäologische Forschungen an den von Otto besuchten Orten zwischen Belgard (Bialogard) und Demmin zur Kenntnis der damaligen Ereignisse bei. Ausgrabungen ermöglichen eine lebensvolle Rekonstruktion der slawischen Burgstädte, in denen Otto predigte und Massentaufen durchführte; die Forschungen beleuchten Lage und Gestalt der Kirchen, die Otto gründete, geben Hinweise zu den von ihm zerstörten Tempeln und zur Identifikation der schriftlich genannten Reisestationen. Anlässlich des 875. Todestages des Pommernmissionars soll die Tagung die neuen historischen und archäologischen Forschungsresultate zu Ottos Reisen zusammenführen und in ihrem kulturgeschichtlichen Kontext bewerten.

Die Tagung steht allen Interessierten offen. Die Tagungsgebühr beträgt 12 EUR (Studierende 8 EUR). Beim öffentlichen Abendvortrag am Freitag ist der Eintritt frei. Für die Teilnahme an der Exkursion wird ein Unkostenbeitrag von 20 EUR (Mittagessen Selbstbezahlung) erhoben. Die Beträge können vor Ort bezahlt werden.  Aus organisatorischen Gründen wird um eine Anmeldung zur Tagung und/oder zur Exkursion bis zum 15. Juni 2014 gebeten, bevorzugt per Mail (hess@uni-greifswald.de).

————————————————————————
Freitag, 27. Juni 2014

19:00 – 20:30 Uhr:  Öffentlicher Abendvortrag (Hauptgebäude der Universität, Konferenzraum) Von Ansgar von Bremen bis Otto von Bamberg – Glaubenswandel und christliche Mission im früh- und hochmittelalterlichen Ostseeraum Ulrich Müller (Kiel)

Samstag, 28. Juni 2014

9:00 – 9:30 Uhr
Grußworte und Einführung
Bischof Hans-Jürgen Abromeit, Christoph Ehricht, Horst Wernicke, Felix Biermann und Fred Ruchhöft

9:30 – 10:15 Uhr
Otto von Bamberg – Person und Persönlichkeit
Helmut Flachenecker (Würzburg)

10:15 – 11:00 Uhr
Vorpommern im 12. Jahrhundert – archäologische und historische Streifzüge
Fred Ruchhöft (Greifswald)

11:00 – 11:30 Uhr Kaffeepause

11:30 – 12:15 Uhr
Christentum vs. Gentilreligion: Überlegungen zu den Rahmenbedingungen der Missionstätigkeit Ottos von Bamberg
Christian Lübke (Leipzig)

12:15 – 13:00 Uhr
Zwischen Dänemark, Polen und dem Reich: Handlungs­spielräume der frühen Greifenherzöge im 12. Jahrhundert
Oliver Auge (Kiel)

13:00 – 14:00 Uhr Mittagspause

14:00 – 14:30 Uhr
Vom spätmittelalterlichen Otto-Offizium zum Otto-Schauspiel von Paul von Nießen (1924): Musik zu Otto von Bamberg
Mechthild Kornow, Beate Bugenhagen und Matthias Schneider (Greifswald)

14:30 – 15:15 Uhr
Strategie und Praxis der Mission Bischof Ottos von Bamberg in Pommern
Stanislaw Rosik (Breslau/Wroclaw)

15:15 – 16:00 Uhr
Archäologische Zeugnisse der ersten Missionsreise Bischof Ottos in Pommern
Marian Rebkowski (Stettin/Szczecin)

16:00 – 16:30 Uhr Kaffeepause

16:30 – 17:15 Uhr
Orte und Zeugnisse der Reisen Ottos von Bamberg in Pommern westlich der Oder
Felix Biermann (Greifswald und Göttingen)

17:15 – 18:00 Uhr
Wie Frömmigkeit und Politik in weit zurückliegender und jüngster Vergangenheit Erinnerungen an Bischof Otto von Bamberg in Pommern aufgegriffen und im Rahmen ihrer Zielvorstellungen genutzt haben – Beispiele zur Rezeptionsgeschichte
Norbert Buske (Greifswald)

18:00 – 18:30 Uhr
Resümee und Abschlussdiskussion

Sonntag, 29. Juni 2014

8:30 – 17:00 Uhr: Exkursion mit dem Reisebus
Auf den Spuren des Bischofs Otto von Bamberg in Vorpommern
Ziele: Burgwall Haus Demmin – Burgwall Schlossberg und Stadtkirche St.
Nikolai von Gützkow – Burgwall Bauhof, Schlossberg mit Otto-Denkmal, Ort
der Paulskirche von Usedom – Kirche St. Petri und Schlossinsel in
Wolgast (Abfahrt: 8:30 Uhr, Bahnhofsvorplatz)

————————————————————————
Beate Heß

Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald, Historisches Institut,
Bereich Ur- und Frühgeschichte
Hans-Fallada-Str. 1, D-17487 Greifswald
03834-863241
03834-863242
hess@uni-greifswald.de

>


Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.