Symposium Hans Döllgast: Gestern – Morgen

Die nachfolgende Tagungsankündigung wurde aus dem Newsletter des Bayerischen Landesvereins für Heimatpflege e. V. übernommen.

Was bleibt vom Bauen und Denken Hans Döllgasts?

In Architektenkreisen ist der Baumeister und Hochschullehrer nach wie vor ein Begriff, im allgemeinen Bewusstsein eher weniger. Seine einfachen und beeindruckenden Lösungen in Schrift, Zeichnung, Sprache und Architektur zeigen eine freudige Konzentration auf das Wesentliche.

Symposium 28. und 29. März 2014 | Neuburg a. d. Donau

Aus Anlass des 40. Todestages von Hans Döllgast veranstaltet der Bayerische Landesverein für Heimatpflege in Zusammenarbeit mit den Hans-Döllgast-Hausfreunden ein Symposium. Kenner seines Werks, Schüler und junge Architekten werden aus unterschiedlichen Perspektiven Werk und Person beleuchten. Ergänzend dazu werden Möbel, Publikationen und Architekturmodelle von Hans Döllgast gezeigt.

Wir möchten Sie zu dieser Veranstaltung im Stadttheater in Neuburg a. d. Donau sehr herzlich einladen.

Der Eintritt ist frei. Anmeldung mit Angabe der Personenzahl ist unbedingt erforderlich bis zum 21. März 2014.

Für Essen und Getränke wird ein Unkostenbeitrag von 20 Euro pro Tag erhoben.

Anmeldung unter info@heimat-bayern.de

Infos unter http://www.heimat-bayern.de/index.php/zeige/index/id/106/seite_id/4284

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Ursula Eberhard
Bayerischer Landesverein für Heimatpflege e.V.
Referat Baukultur | Landschaftspflege
Ludwigstraße 23, Gartenhaus
80539 München

T 089.286629-0  (Durchwahl -12)
F 089.286629-28
mailto:ursula.eberhard@heimat-bayern.de
http://www.heimat-bayern.de

Programm

Freitag, 28. März 2014

14.00 Uhr Begrüßung
Johann Böhm, Landtagspräsident a. D.
Vorsitzender des Bayerischen Landesvereins für Heimatpflege
14.05 Uhr Grußwort
Heinz Enghuber, Zweiter Bürgermeister der Stadt Neuburg a.d. Donau
14.10 Uhr Döllgast – Spuren in Neuburg
Roland Opschondek, Neuburg a. d. Donau
14.30 Uhr Döllgast – Leben und Werk
Prof. Michael Gaenßler, Architekt, München
15.15 Uhr Döllgast, der Kirchenbauer
Franz Peter, Architekt, München
16.00 Uhr Kaffeepause
16.30 Uhr Die einfachen Dinge
Dr. Wolfgang Schmidbauer, Psychoanalytiker, München
17.15 Uhr Döllgast als Textbaumeister
Dr. Stefanie Haas, Neuburg a.d. Donau
Journal retour und andere Texte von Hans Döllgast gelesen von Winfried Frey, München
18.00 Uhr Imbiss
19.00 Uhr Hans Döllgast als Architekt in seiner Zeit
Podiumsgespräch mit Prof. Michael Gaenßler, Altabt Odilo Lechner OSB,
Prof. em. Dr.-Ing. Otto Meitinger, Franz Peter, Dr. Wolfgang Schmidbauer
Moderation: Wolfgang Jean Stock, Journalist u. Architekturkritiker
anschl. Umtrunk im Theaterfoyer

Samstag, 29. März 2014

9.00 Uhr Begrüßung
Martin Wölzmüller, Geschäftsführer des Bayerischen Landesvereins für Heimatpflege
9.05 Uhr Hans Döllgast – Porträt eines Baumeisters
Einführung und Film aus der Reihe „Topographie“, BR 1984
Dieter Wieland, Fernsehjournalist und Autor, Uffing a. Staffelsee
10.30 Uhr Kaffeepause
10.45 Uhr Reduce | Reuse | Recycle
Prof. Muck Petzet, Architekt, München
Umbauen, Weiterbauen
11.30 Uhr Neu-St. Nikola in Landshut
Karl Sperk, Architekt, LandshutEnsemble Erlöserkirche in Landshut
Thomas Neumeister, Architekt, Landshut

Alte Pinakothek – Neue Lichtgesta

13.00 Uhr Mittagsimbiss
14.00 Uhr Was bleibt? – Resümee
Prof. em. Mag. Friedrich Kurrent, Architekt, Wien
15.00 Uhr Hans Döllgast als Architekt in unserer Zeit
Podiumsgespräch mit Dieter Wieland und den Architekten Bea Betz, Wilhelm Huber, Hans Kazzer, Prof. Friedrich Kurrent, Thomas Neumeister, Prof. Muck Petzet, Karl Sperk
Moderation: Prof. em. Dr. Wilhelm Vossenkuhl, Philosoph
16.30 Uhr Ende des SymposiumsMusik im Foyer
Angelika Ebner, Klavier

 


Florian Sepp

Landeshistoriker mit dem Schwerpunkt Kirchen- und Klostergeschichte Oberbayerns, beschäftigt an der Bayerischen Staatsbibliothek (Bavarica)

More Posts

Das könnte dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.