Neue Datenbanken in DBIS (1. Folge)

Ins Datenbank-Infosystem DBIS wurden in den vergangenen Tagen zwei interessante Datenbanken mit Bayernbezug aufgenommen:

 

Online-Findmittel des Stadtarchivs Bamberg

„Das Stadtarchiv Bamberg archiviert das Schriftgut der Stadtverwaltung Bamberg, der unter städtischer Verwaltung stehenden Stiftungen, der städtischen Schulen, Eigenbetriebe und Beteiligungsgesellschaften sowie – nach gesonderter Vereinbarung – Archive von Privatpersonen, Vereinen, Firmen u. a. mit besonderem Bezug zur Stadt Bamberg. Das Archiv sammelt auch Dokumentationsmaterial zur Geschichte der Stadt Bamberg.
Das Archiv- und Sammlungsgut umfasst unterschiedliche Formen wie Urkunden, Akten, Pläne, Amtsbücher, Fotos (verschiedene Formate), Filme (verschiedene Formate), Mikrofilme, Mikrofiche, Plakate, Modelle usw.
Das Archivgut erstreckt sich räumlich vorwiegend auf das Stadtgebiet, daneben aber auch auf das nähere und weitere Umfeld, soweit dazu städtische Einrichtungen Beziehungen unterhielten. Die Bestände reichen vom 13. Jahrhundert bis in die unmittelbare Gegenwart.“

Ludwig Senfl – Werke, Musikalische Quellen, Dokumente

„Die Datenbank befindet sich derzeit noch im Aufbau und wird in den nächsten Monaten sukzessive ergänzt. Die Eingaben konzentrieren sich vorerst auf Kompositionen Senfls, die bisher nicht in einer Edition erschienen und somit schwerer zugänglich sind.
Da das fertiggestellte Werkverzeichnis in englischer Sprache erscheinen wird, sind auch die Inhalte der Datenbank in Englisch erstellt. Dies ist auch bei Suchanfragen zu beachten.
Um den Benützern der Datenbank alle von uns gegenwärtig gesammelten Informationen zur Verfügung zu stellen, scheinen in den Einträgen auch aus Sekundärliteratur übernommene und noch nicht überprüfte Angaben auf. Zur Unterscheidung von gesicherten Angaben sind diese mit hellroter Farbe gekennzeichnet.“

Hinweise zu bayernrelevanten Datenbanken, die nicht in DBIS verzeichnet sind, werden gerne entgegengenommen.

 


Florian Sepp

Landeshistoriker mit dem Schwerpunkt Kirchen- und Klostergeschichte Oberbayerns, beschäftigt an der Bayerischen Staatsbibliothek (Bavarica)

More Posts

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.